Pressekodex

Der Pressekodex und die Scheinheiligkeit der in Deutschland ansässigen Merkelschen-US-Medien:

Alles sehr einseitig:
Oberhetzer wie Claus Kleber oder Anja Reschke, dürfen weiterhin Russlandhetze betreiben, aber wenn ein Asylerschleicher eine deutsche Frau vergewaltigt darf die Wahrheit nicht gesagt werden.





Bisher dachte ich, der Pressekodex zur "Nichtnennung" der Nationalität geht auf die NS-Zeit zurück, als in Zeitungsartikeln ausdrücklich auf jüdische Abstammung der Täter hingewiesen wurde und auch so der Antisemitismus in der Gesellschaft geschürt wurde. 

Richtig ist aber, dass der Ursprung aus der amerikanischen Besetzungszeit kommt, um die Benennung von Straftaten amerikanischer Soldaten in Deutschland zu umgehen/verschweigen.

Ein interessanter Artikel hierzu: