Flüchtlinge

Für alle wirklich politisch verfolgten Menschen sind alle Länder Europas und vor allem Deutschland und Österreich immer da gewesen...

.... aber die hohe Anzahl der Wirtschaftsflüchtlinge können die Politiker die dies befürworten, bei sich selber aufnehmen.





Asylanten "Biss"

Die berühmten Einzelfälle, die keine sind!

Sachsen-Anhalt: 
Asylant beißt Supermarkt-Kunden und brüllt 
“Deutsche sind Rassisten”



In Braunsbedra (Sachsen-Anhalt) hat am Dienstag in einem Supermarktein Asylbewerber Leute angepöbelt, bespuckt, geschlagen und sogar gebissen, wie geiseltal.info berichtet:
Laut Augenzeugen fuhr die dunkelhäutige Person mit dem Fahrrad über den Kundenparkplatz und zeigte den Mittelfinger und sagte wiederholt “F*** You”. Im Supermarkt selber pöbelte er die Kunden an. Als er sich sehr agressiv an einer älteren Person zu schaffen machte, griffen Leute ein um der Person zu helfen. Dabei reagierte der Asylant wutentbrannt und griff alle Personen an, die ihn zur Vernunft bringen wollten. Er biss einer Frau in den Oberarm, spuckte einemMann ins Gesicht und schlug einer weiteren Person ins Gesicht. Weitere Personen wurden durch die Rangeleien auch verletzt.
Er war nur der englischen Sprache mächtig und rief wiederholt “german people are racists”, was soviel wie “Die Deutschen sind Rassisten” heißt.

Auch die WELT berichtet über den Vorfall, ohne jedoch den “Flüchtlings”-Hintergrund und die rassistischen Beschimpfungen des 18-Jährigen zu erwähnen.



Ich höre schon die LINKS / GRÜNEN VOLL-Honks sagen:

Gewalt ist immer auch ein Hilferuf!

Die Politik sowie der NICHT LINKS / GRÜNE wird weiterhin schweigen und nur den Kopf schütteln...  Denn wer was sagt ist ja ein Nazi oder Fremdenfeindlich.



#Kriminalität begangen durch #Ausländer und #Immigranten!!
siehe auch Twitter: Einzelfallbearbeiter 
#Einzelfälle #Fachkräfte #Einzelfall #Fachkräfte #Arab #Muslime #Koran #Islam #Dangerous #Islamisierung

Rauchfangkehrer

Nur eine weitere Episode Dekadenz-getriebener Wohlstandsverblödung, ohne die man in solchen Nichtigkeiten keine Relevanz sehen könnte.




Gender Irrsinn und die Deutschen....
Wie Lachhaft will sich dieses Volk noch machen?



1,4 Millionen Korane

Der Koran hat nichts mit dem Islam zu tun....
Der Islam hat nichts mit Terrorismus zu tun...


Jeder fünfte Ausgereiste durch Koran-Aktion radikalisiert

Die Flut von Gratiskoranen bleibt nicht folgenlos. Die Zahl der Islamisten ist in den vergangenen Jahren bundesweit in die Höhe geschnellt. Aktuell rechnet der Verfassungsschutz rund 6300 Personen der salafistischen Szene zu. Im Jahr 2011 waren es noch 3800 Extremisten. Der starke Anstieg hänge auch mit Werbeaktionen wie der Korankampagne zusammen, heißt es.

"Die Lies!-Aktionen sind ein wichtiger Bestandteil salafistischer Propaganda", sagt Jan Buschbom, Islamismusexperte vom Violence Prevention Network, das bundesweit Eltern berät, deren Kinder Salafisten geworden sind. "Die Verteilaktionen sind ein wichtiges Mittel, um Neumitglieder zu werben. Auf diese Weise haben sich viele der jungen Menschen radikalisiert."

Eine Studie des Verfassungsschutzes und des Bundeskriminalamtes (BKA), die der "Welt am Sonntag" vorliegt, hat die Biografien von 378 Islamisten analysiert, die nach Syrien ausgereist sind um sich dort am Dschihad zu beteiligen. Untersucht wurden auch die Radikalisierungsverläufe.

Jeder fünfte Ausgereiste habe sich durch das "Lies!"-Projekt radikalisiert, heißt es in dem Papier. Laut Verfassungsschutz ist die Korankampagne damit nach dem Freundeskreis, radikalen Moscheegemeinden und der Internetpropaganda der wichtigste Radikalisierungsfaktor. "Wir haben festgestellt, dass von den Salafisten, die hinter den Koranverteilungsständen standen, einige in Richtung Syrien gereist sind", sagte Torsten Voß, Leiter des Hamburger Verfassungsschutzes. Von den acht deutschen Selbstmordattentätern, die sich jüngst im Irak und in Syrien in die Luft gesprengt haben, sollen mindestens drei in Deutschland Korane verteilt haben, heißt es aus Sicherheitskreisen.

"Abu Kaakaa der Deutsche" ermordete 54 Menschen

Einer von ihnen war Ahmet C., der noch im Frühjahr in der Wuppertaler Innenstadt für den Islam geworben hatte. Der ehemalige Gymnasiast aus Ennepetal im Ruhrgebiet ist inzwischen tot. Im Sommer reiste er zunächst nach Syrien, dann in den Irak. Korane zu verteilen und die Ungläubigen zu bekehren reichte dem 21-Jährigen offenbar nicht mehr aus. Ahmet C. wollte kämpfen. Und sterben.

Er schloss sich der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) an. Aus dem Koranverteiler Ahmet C. wurde der Gotteskrieger "Abu Kaakaa der Deutsche". Am 19. Juli sprengte sich der Dschihadist aus dem Ruhrgebiet in der irakischen Hauptstadt Bagdad mit einer Autobombe in die Luft. Und riss 54 Menschen mit in den Tod.

Quelle und ganzer Artikel



Maizière ZENSUR

Merkels DDR 2.0 nimmt immer deutlichere Konturen... 
haben IM Notar und IM Erika heimlich ein Verhältnis. ..?!




Einen Tag vor dem 8. Nationalen IT-Gipfel hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vor einer unbegrenzten Transparenz im Internet gewarnt.

„Eine totale Offenheit, eine totale Öffentlichkeit jeder Information im Netz ist nicht das, was wir wollen”, sagte de Maizière am Montag in Hamburg. „Menschen brauchen Geheimnisse.” Auch staatliche Informationen gehörten nicht alle ins Netz. Die Basis für IT-Sicherheit liege darin, ein Verständnis für unterschiedliche Stufen der Sicherheit zu schaffen.

Zum IT-Gipfel am Dienstag werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie fünf weitere Bundesminister neben de Maizière in der Hansestadt erwartet.


Und wieder schaut der Deutsch zu und kniet nieder vor seinem Schicksal, das andere ihm bereiten.

Islamischer Staat

Das geht uns ALLE an, nicht nur Juden, sondern ALLE.

„Islamischer Staat“ erklärt Christen den Krieg.
Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ hat allen Christen den Krieg erklärt.


Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) hat allen Christen den Krieg erklärt. Ziel von IS sei ein weltweiter Islamischer Staat, und dafür werde man kämpfen, bis die schwarze Flagge der Terrorgruppe selbst über dem Vatikan wehe. Wenn die jetzige IS-Generation das Ziel nicht erreiche, dann werde es den Kindern oder Enkeln gelingen. Sie würden die Söhne der Christen auf dem Sklavenmarkt verkaufen, heißt es im IS-Propagandamagazin „Dabiq“.

Auf dem Titel ist eine Fotomontage zu sehen, die zeigt, wie auf dem Obelisken im Zentrum des Petersplatzes die IS-Flagge weht. Der Sprecher der Terrororganisation, Abu Mohammad al-Adnani, setzt die Militäreinsätze westlicher Staaten zur Bekämpfung von IS mit den mittelalterlichen Kreuzzügen gleich. Aber auch diese jüngste Kampagne werde scheitern; anschließend werde man die Christen „jagen“, so Adnani.

„Wir werden euer Rom erobern, eure Kreuze zerbrechen, eure Frauen versklaven, wie es Allah, der Höchste, gestattet.“ Alle Länder, die sich am „Kreuzzug“ gegen IS beteiligen, müssten mit Anschlägen rechnen, besonders die USA, Großbritannien, Frankreich, Australien und Deutschland. Jeder Muslim sollte sein Haus verlassen, einen „Kreuzfahrer“ (Christen) finden und ihn töten. Die Online-Zeitschrift Dabiq erschien erstmals im Juli; der Artikel ist in der vierten Ausgabe enthalten. Dabiq ist der Name einer Stadt im Norden Syriens, wo sich nach islamischer Überlieferung der Endzeitkrieg zutragen wird.

IS hat bislang rund eine halbe Million Christen, Jesiden und gemäßigte Muslime aus dem Norden Iraks vertrieben und dort wie auch in Syrien ein „Kalifat“ ausgerufen. In dem „Gottesstaat“ setzen die Extremisten das islamische Religionsgesetz, die Scharia, mit brutalsten Mitteln durch. Sie scheuen auch vor Enthauptungen und Vergewaltigungen nicht zurück.

Im nordirakischen Kurdengebiet, in dem Hunderttausende Vertriebene Zuflucht gefunden haben, ist ein große Aufgeschlossenheit für die christliche Botschaft festzustellen. Das berichtet das Hilfswerk „Christian Aid Mission“ (Christliche Hilfsmission) mit Sitz in Charlottesville (US-Bundesstaat Virginia). Mitarbeiter der Organisation leisten humanitäre und geistliche Hilfe in den Flüchtlingslagern. Dazu gehören die Einrichtung von Zeltkirchen sowie die Verteilung von 2.000 Bibeln und 2.500 Neuen Testamenten in arabischer, kurdischer und aramäischer Sprache.

Muslimendenken



Rot-Rot-Grün-Anal

Rot-Rot-Grün-Anal ... da geht es lang, Deutschland.....

Analverkehr zur ersten Schulstunde
von Thomas Heck

Sex gehört zum Leben, macht Spass und wird von allen Menschen praktiziert, mal mehr, mal weniger. Und in welcher Form und mit wem dieser Sex ausgeführt wird, ob Mann mit Frau, Mann mit Mann, Frau mit Frau oder mit sich selbst geht in diesem Land gottlob niemanden etwas an. Und so muss die Gesellschaft dann auch mit Auswüchsen der Sexualität leben und wenn jemand meint, es sei erregend, in eine Handtasche zu pinkeln, so ist dies Privatsache. Für meinen Geschmack nicht schön, aber eben Privatsache. Unabhängig von dieser Frage stehe ich auf dem Standpunkt, dass erlaubt ist, was gefällt, sofern nicht Straftaten begangen werden.

Dass die Gesellschaft eine Legalisierung von Pädophilie ablehnt, so wie es von den Grünen gefordert wurde und auch der schwule Sex mit Ministranten geächtet wird, auch wenn der katholische Pfaffe nicht wußte, dass es nicht erlaubt sei, Sex mit Minderjährigen zu haben, spricht für diese Gesellschaft und zeigt, dass das Gerechtigkeitsempfinden stärker ausgeprägt ist, als im Allgemeinen vermutet wird. Und so würde jeder seine Sauereien im stillen Kämmerlein praktizieren und die meisten der Bürger, würden erst durch die Lektüre von Shades of Grey erfahren, dass es da außer der Missionarsstellung noch etwas gibt. Und alle könnte nach der Maxime Friedrich des Großen leben, wonach jeder nach seiner Facon glücklich werden solle... gäbe es da nicht Baden-Württemberg, wo Gender-Sexualpädagogen, postmoderne Entgrenzer und neoemanzipatorische Sexualforscher und andere wilde Sau spielen.

„Lederpeitsche und Fetische wie Windeln, Lack und Latex wollen sie als Lehrgegenstände in die Bildungspläne integrieren. Themen wie Spermaschlucken, Dirty Talking, Oral- und Analverkehr und sonstige Sexualpraktiken inklusive Gruppensex-Konstellationen, Lieblingsstellung oder die wichtige Frage ,Wie betreibt man einen Puff’ sollen in den Klassenzimmern diskutiert werden.“

Dass sich der oberste Chef der Gymnasiallehrer in Baden-Württemberg, Bernd Saur, außerhalb seines Schlafzimmers mit diesen Themen beschäftigen muss, hätte er sich sicher nicht vorstellen können. Doch heute muss er das. Und während das Gros der Bevölkerung von Lederpeitsche, Windeln, Lack und Latex nur peripher Notiz nimmt und manchmal nur durch Zufall oder durch Experimentierfreude derartige Praktiken durchführt, müssen sich Schüler in Stuttgart künftig von Berufswegen mit Spermaschlucken und anderen Varianten der Sexualität beschäftigen, ob sie wollen oder nicht.

Das „sprengt eindeutig den Rahmen dessen, was Kindern zugemutet werden darf“, so Bernd Saur im „Focus“. Schüler zwischen 10 und 14 Jahren empfinden den Bereich der Sexualität als hoch sensibel, zutiefst privat und mit einer natürlichen Schamgrenze besetzt. Doch die Übersexualisierung käme einem Anschlag auf ihr natürliches und überaus schützenswertes Empfinden gleich. Der versaute Sex-Unterricht verletze ihre Schamgrenze eklatant. Für den Philologen-Vorsitzenden steht fest: „Die erzwungene Entblößung ist eine staatlich sanktionierte Vergewaltigung der Kinderseele.“ Deshalb fordert Saur den Staat auf, die Kinder vor „entfesselten, offensichtlich komplett enttabuisierten Sexualpädagogen zu schützen“. Über diese Fragen gehört es sich, wertfrei und ohne ideologische Schranken zu diskutieren. Im Zweifel sollten jedoch die Kinder geschützt werden, bevor es zu gewagten Experimenten kommt. In der Frage der Teilnahme muslimischer Kinder am Schwimmunterricht sind doch alle so tolerant. Warum nicht in dieser Frage? Doch der Wille der Eltern ist dabei offenbar unerheblich.

Denn der eigentliche Skandal ist der Umgang mit den Gegnern. Im Februar 2014 protestierten 800 Gegner des Bildungsplans mit der Initiative "Besorgte Eltern Baden-Württemberg".

Islam




Der Untergang


Bemitleidenswert

Ostsee-Bürgermeister will Asylanten zwangsweise in Privathäusern unterbringen
- Politically Incorrect


Ich wusste es!
Ihr auf der anderen Seite des Atlantiks könnt nur noch bemitleidet werden.
Ein Asylant ist mehr wert als ein Staatsbürger...
Die LINKS/Grünen Schergen greifen immer weiter nach dem totalitären und der Abschaffung Deutschlands.
Wenn solche, und seih es nur Gedanken, erst einmal in der Politik vorhanden sind, dann dauert es nicht lange bis sie umgesetzt werden!
Die daraus folgenden Schritte sind abzusehen.
  • Ein Asylant muss verpflegt werden.
  • Aufhängen von Kruzifixen im Privaten bereich wird verboten.
  • Der PKW muss geteilt werden.
  • Du musst in deinen eigenen 4-Wänden im Wohnzimmer schlafen weil 12 Asylanten sich den Rest der Wohnung teilen.
  • Es darf nur noch Koscher gekocht werden.
  • Die Vergewaltigung deiner Tochter ist eine Glaubensfrage und ihre Schuld weil sie keine Burka anhatte.

Die Ostsee-Zeitung berichtet:
Kühlungsborn. Mit einer umstrittenen Idee hat Kühlungsborns Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) für Aufsehen gesorgt: Weil es an geeigneten Unterkünften fehlt, hält er es für möglich, Asylbewerber künftig in Ferienwohnungen unterzubringen – auch gegen den Willen der Eigentümer. Derzeit werde dies zwar noch nicht in Betracht gezogen, sagte Karl bei einer Einwohnerversammlung. „Aber wenn es nicht anders geht, müssen wir das prüfen. Ich kann den Besitzern die Angst nicht nehmen.“ 
Derzeit bringt die Stadt die Flüchtlinge im Gästehaus der Arbeiterwohlfahrt unter. 39 der 60 Plätze sind belegt. Doch „wenn man sich auf der Welt umschaut, dann sieht man, dass die Flüchtlingswelle erst begonnen hat“, sagte Karl. Er wolle auch die Möglichkeit prüfen, Wohncontainer aufzustellen, wenn das Gästehaus voll ist. Die Unterbringung in beschlagnahmten Ferienwohnungen sei nur das letzte Mittel. 
In MV werden Flüchtlinge vor allem in den 18 Asylbewerberheimen im Land untergebracht. Die Landesregierung unterstützt aber auch die dezentrale Unterbringung in Wohnungen.

Bürgermeister Rainer Karl offenbart hier ein totalitäres Verständnis von einem Staat, von dem er scheinbar hofft, dass die Bürger seiner Stadt es schon vergessen haben! 
Die Stadt profitierte bisher vom Tourismus und soll nun wohl von übereifrigem Gutmenschentum leben: 
Ob die Rechnung aufgeht?

Kontakt:
Bürgermeister Rainer Karl
Telefon: 038293-823404
buergermeister@stadt-kborn.de 


mehr wissen ;-)




Spionage Lehrlinge

Jetzt wird es nicht nur Lachhaft sondern Peinlich und mehr als Lächerlich.

Der Bundesnachrichtendienst (Also die Spionage Lehrlinge der USA) macht in einer detaillierten Analyse ostukrainische Volkswehr-Milizen für den Absturz der malaysischen Boeing MH17 verantwortlich.

Das geht aus einem Vortrag hervor, den BND-Präsident Gerhard Schinder am 8. Oktober vor Mitgliedern des Parlamentarischen Kontrollgremiums präsentiert hat, berichtet „Der Spiegel“ am Sonntag.

Der Vortrag enthält laut dem Magazin „zahlreiche Belege“, darunter „eine Auswertung von Satellitenaufnahmen und verschiedenen Fotos“. 
Laut dieser Version sollen „prorussische Separatisten“ ein Buk-Luftabwehrraketensystem von einem ukrainischen Stützpunkt erbeutet haben. 
Sie feuerten damit am 17. Juli eine Rakete ab, mit der die Boeing mit 298 Insassen abgeschossen wurde, hieß es.

Wie Schindler betonte, liegen sowohl die Ukrainer als auch die Russen mit ihren bisherigen Versionen des Unglücks falsch.

Damit hat sich der BND mehr als ins Abseits gestellt.
Satellitenaufnahmen? - Wo kommen die den auf einmal her und seit wann kann ein BND Mitarbeiter damit was anfangen? Wo sie auf einmal her kommen ist wohl jedem klar...
Die Ukrainer aber auch die Russen liegen in allem falsch. Ähhh was ist mit dem Amerikanern? - Ach ja zu seinem Herren darf Herr Schinder sich ja nicht äußern.
Fakt ist..
Es geht mit der Untersuchung nicht weiter und somit muss sich ein Profilneurotiker zu Wort melden... Neuen Hass schüren und darauf bauen das der normale Mob das alles so schluckt.
Eine Quelle wo ausgerechnet die Lehrlinge aus Deutschland auf einmal Satellitenbilder weg haben nennt er natürlich nicht... Oh wie sind die deutschen Behörden doch berechenbar.
Wahrscheinlicher ist doch das nach dem Asien-Gipfel eine Frau Merkel angerufen hat und eine Meinungsmachende Aussage vom BND verlangte.
Der BND hat in den letzten Jahren merh als einmal seine Unfähigkeit unter beweis gestellt.... Ist das nun der klägliche versuch dem Volk eine Existenzberechtigung zu vermitteln?
Dieses Schmierentheater ist zum Kotzen!





Der LINKS Hannes

Im Jahre 2014 titelt die FR :
"Vergewaltigungsserie schürt Ausländerhass."
In den Jahren ab 2015 wird das wohl in jede Deutsche Zeitung kopiert !!

Gutmenschen aber wissen es besser:
Es ist der Ausländerhass, der Vergewaltigungsserien schürt. 
Das wiederum solle sich hinterher strafmildernd auswirken. Töpferkurse und ein Dutzi-Dutzi vom Richter reichen da vollkommen aus.

"Der konservative Bürgermeister Fabian Stang fordert „dramatische Schritte“. Das „Menschen- und Frauenbild“ gewisser Gruppen sei in Frage zu stellen, sagt er."

Nein, lieber Bürgermeister. 
Das wäre rassistisch und islamophob, weil wir den armen, diskriminierten Mitmenschen unsere Werte aufzwingen müssten. 
Und wir wissen alle, dass Zwang und Anpassung sowas von nach 3. Reich stinkt, gell. 
Eher müssten wir den einheimischen Norwegern beibringen, diese kulturelle Folklore besser zu verstehen - vor allem norwegische Frauen müssten in Sachen interkulturelle Dialoge besser geschult werden, damit sie die Motive ihrer Peiniger besser verstehen!

"Wenn man „Asylbewerber ohne Identitätspapiere“ automatisch in geschlossenen Lagern interniere, würde das die Zahl der Vergewaltigungen „kräftig reduzieren“

Geschlossene Lager, das klingt so böse nach 1940! Das kann man den armen, armen Asylbewerbern natürlich nicht antun. Wenn man ihnen Luxusunterkünfte mit Plasmafernseher, Zimmermädchen (welches natürlich bereitwillig den interkulturellen "Dialogversuch" über sich ergehen lassen muss, sonst wäre sie rassistisch) uns Swimming Pool überlässt, werden sie sich bestimmt viel besser in die Gesellschaft integrieren. Und wenn solche Luxusunterkünfte Mangelware sind - warum nicht einfach irgendwelche autochtonen Norweger aus ihren Domizilen rausschmeißen? Bestimmt waren deren Großeltern Sympathisanten von Vidkun Quisling, daher ist es nur Recht, wenn sie für ihre historische Schuld büßen.

"Die Debatte läuft darauf hinaus, dass jeder Schwarze ein Täter sei und jeder Täter schwarz. 
Bei 45 der ersten 48 sogenannten Überfall-Vergewaltigungen seit Januar seien die Verdächtigen „nicht-westlicher“ Herkunft, begründet das die Polizei."

Seht nur, ihr Ignoranten! 3 blonde Bestien! Da fallen die 45 anderen doch nicht ins Gewicht!

" Selbst die aus Somalia stammende Chronistin Kadra Yusuf sagt, sie gehe „lieber hinter einem Olaf als hinter einem Ahmed nach Hause“.

Die wurde bestimmt von bösen blonden Breiviks eingeschüchtert und würde aus freien Stücken sowas niemals sagen.

"Das Gerede von Asylanten lenke vom wirklichen Problem ab, kritisiert die sozialdemokratische Stadträtin Libe Rieber Mohn die populistische Offensive ihres Bürgermeisters. Wichtiger seien besser beleuchtete Straßen, mehr Nachtbusse und mehr Mittel für die Polizei."

Natürlich. 
Und wenn man von 3 dunklen Gestalten in der U-Bahn belästigt wird, dann soll man doch einfach nur das Abteil wechseln. Oder zur Decke blicken und ein Liedchen pfeifen!



Der Verfasser des Artikels "HANNES GAMILLSCHEG"
was muss das für ein LINKS / GRÜNER Widerling von einem Menschen sein?? 
Da schreibt er, ZITAT:
Bei diesen Taten spielen ausländische Täter eine minimale Rolle.
Sowas nennt sich Journalist? Widerling in Links nenne ich so einen Schmierfink. 
Fakt ist das der Vollpfosten mal nach Oslo sollte um sich ein Bild zu machen. Oslo ist überrannt von Asozialen Asylanten. Die Vergewaltigungen und Gewaltdelikte sind um über 4010% gestiegen.
Warum darf ein angeblicher Journalist so einen Geistigen-Durchfall von sich geben??

"Die Debatte läuft darauf hinaus, dass jeder Schwarze ein Täter sei und jeder Täter schwarz. Bei 45 der ersten 48 sogenannten Überfall-Vergewaltigungen seit Januar seien die Verdächtigen „nicht-westlicher“ Herkunft, begründet das die Polizei."
Schau, du Ignorant, der FR! 3 blonde Bestien! Da fallen die 45 anderen doch nicht ins Gewicht!

* * * *

Oslo, vor Jahren eine der schönsten Städte Europas ist heute eine Kloake. Es wir öffendlich auf die Straßen geschissen. Frauen gehen nach einbruch der dunkelheit nicht mehr auf die Straßen. Die Polizei hat aufgegeben. Darüber gint es mehr als 100 Berichte und Filme... Auch von Behörtlicher Seite.
Und was macht die Flachblinse "HANNES GAMILLSCHEG" von der Frankfurter Rundschau.?
Er lügt wie ein Schmierfink von der Bildzeitung das blaue vom Himmel, 
Ich frage mich manchmal was bekommen die an Kohle vom Kanzleramt um so etwas zu Papier zu bringen.
Es Kotzt mich an!
Wahrscheinlich ist aber das Herr HANNES Zigeuner nicht ais Asylanten erkennt und auch alles was länger als 3 Wochen in Oslo ist nicht mehr als Asylant zählt. So hat es ihm, sein Parteibuch, beigebracht!

Hannes (oder Schmierfink) ..
.. schau mal genau hin:

Das ist Oslo im Jahre 13/14, du ahnungsloser Untermensch.

http://halbpfosten.blogspot.de/2013/10/zigeuner.html

Polizei Oslo: "Wir haben die Stadt verloren"
Apokalyptisch kulturell angereicherte Gewalt in Grønland, ein Ortsteil der Stadt Oslo.
http://halbpfosten.blogspot.de/2013/11/we-have-lost-city.html

Schulklasse in Oslo,
so soll die Zukunft in ganz Europa aussehen.
http://halbpfosten.blogspot.de/2013/12/norwegian-defence.html


Nur 6,66

Der Preis mit 3x der 6 sagt auch einiges aus, das ist doch das Zeichen des.....


Ich habe das (Kriegsbuch) - vor vielen Jahren- mal gelesen und mal abgesehen davon, dass es echt ein wenig mühsam war, ist mir einfach nur schlecht dabei geworden. 
Und sowas nennt sich Religion. Da ist ja jeder Schamanismus religiöser!