Gutmenschen

leben Gefährlich.


von Cahit Kaya


Ihre Freunde sagten über die US-Studentin Lauren, sie wäre in einem wohlbehüteten Umfeld ohne größere Sorgen aufgewachsen und hatte gar keine Vorstellung davon, was im echten Leben alles passiert oder passieren kann. Sie wollte nur das Gute sehen, weil sie es in ihrem Leben (bei sich selbst) nicht anders kannte und daher auch gar nicht wusste, wie man darauf zu reagieren hat. Ein perfektes Opfer für jeden, der die Naivität und Leichtgläubigkeit anderer zum eigenen Vorteil zu nutzen versteht.

Ihr Unwille kritisch zu sein kostete ihr das Leben. 
Der Mann den sie in ihrer 1-Zimmerwohnung in Wien aufnahm hatte bereits 2014 ein minderjähriges Mädchen vergewaltigt. 
Der Grund wieso er keine Unterkunft hatte war, dass sein Asylantrag abgelehnt wurde. Schon da hätte Lauren hellhörig werden müssen.

"Die 25-Jährige lag mit dem Gesicht in die am Boden liegende Matratze gedrückt in ihrem eigenen Blut, halb nackt. 
Nur ihr Kopf war mit einem Pullover verdeckt worden. 
Das Mädchen aus Colorado ist erstickt. 
DNA-Spuren von Abdou I. wurden sichergestellt - ein internationaler Haftbefehl wegen Mordverdachts ausgeschrieben."


Wer Flüchtlingen helfen will, soll es ruhig tun. Es gibt genug Flüchtlinge, die wirklich dankbar sind und Hilfe brauchen (Kinder, Frauen, Familien). 
Aber man sollte dabei auch immer kritisch bleiben, damit die eigene Gutmütigkeit nicht ausgenutzt wird. 
Denn unter den Flüchtlingen gibt es genug, die nur auf den einen "Dummen" (Naiven) warten.

Trotz allem: RIP


A. Mazyek

Wie der Zentralrat der Muslime lügt!
Wie der Zentralrat der Muslime ...
(Die größte Lügenvereinigung in Deutschland) täuscht, lügt und betrügt
Ich stelle mir schon lange die frage:
Warum gibt es so eine Hetzer-Vereinigung in Deutschland?
Hat schon mal einer vom Zentralrat der Christen in Afganistan gehört?

Egal..
A. Mazyek seines Zeichens Berufslügner behauptet:
Massenvergewaltigungen gibt es nicht!

A. Mazyek
(in meinen Augen der schlimmste Massenvergewaltigung Befürworter der in Europa atmen darf)
über Massenvergewaltigungen in der islamischen Welt

Aiman Mazyek über Massenvergewaltigungen in der islamischen Welt

Während seines Skandal-Auftrittes bei "Maischberger" am 13.1.2016 ließ Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime/ZMD) gleich mehrfach seine Maske fallen.

So log er vor laufender Kamera und behauptete, dass die Website Islam.de nicht zum ZMD gehöre.
(Warum ist sie dann aber unter deren Namen registriert?)

Als sei das noch nicht genug, verspottet Mazyek vor einem Millionen Publikum die Opfer sexueller Gewalt in der islamischen Welt und behauptet, dass es Massenvergewaltigungen in der islamischen Welt nicht gäbe, und dass derartige Behauptungen ein "Märchen" sein.

Ich bin sprachlos und verstehe nicht das die deutsche Bundesregierung zum wiederholten Male ihr Kooperationsverhältnis mit Mazyek und dem ZMD bestätigt.
Manchmal wünsche ich mir das so ein verlogener untermensch mir im Bus begegnet und dann seine Lügen wiederholt.

Aber im Grunde handelt er ja wie alle Muslime - streng nach den Worten des Koran!
Alle Muslime sind angehalten Ungläubige zu belügen, zu betrügen, auszunutzen wenn sie daraus einen Vorteil haben.
Und so treibt es dieser Untermensch auch mit der Bundesregierung.




... siehe auch:

Dieser Mann ist gefährlich.

Wo sind sie

Wo sind die ganzen Tierschützer?
Die, die Bauernhöfe stürmen und alles verwüsten?
Traut ihr euch nur wenn es ein deutscher Bauer ist?
Seid ihr so feige und erbärmlich.


Das ist die vermeidliche Religion der Liebe und des Friedens.




Can Arabs be classified as human beings ? I feel shame to belong to this dirty race.For myself ,I couldn't continue to watch this clip till the end as it is too horrible to see a poweless animal that is unable to defend himself or even able to express its unbearable pains.But it is not a surprise to know that muslims everywhere have rough and blind hearts that no longer feel mercy towards people or animals as muslims were born to hate ,persecute ,torture ,behead people or animals .In this terrifying clip we see a butcher inventing inhuman way to slay this cow too fast .
Posted by Abdelsayed Gogo on Montag, 8. Februar 2016


Das Original des Videos findet ihr hier:



Oder wo sind eure aufschreie hier:




Und hier noch ein Freizeitspaß der Liebenswerten Menschen.




Stasi Maas


Zensiert die 
„Internet-Stasi“ von Maas (SPD) bereits die Netzwerke?

Am Wochenende tauchte bei „Facebook“ ein Foto vom Solinger Karnevalsumzug auf, bei dem ein Umzugswagen als U-Boot zu sehen ist. Das U-Boot trägt die Aufschrift: „Sie sollten kämpfen für ihr Land anstatt zu grapschen mit der Hand“. Dieses Foto wurde hundertfach geteilt, bis es mit einem Mal gelöscht wurde. Mehrere Nutzer beschwerten sich darüber.

Dazu erklärt der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Carsten Hütter:
„Über Geschmack kann man immer streiten. 
Fest steht aber, dass diese Aufschrift nicht den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt. 
Satire darf alles, ja muss in einer freien Gesellschaft alles dürfen, sonst ist es keine freie Gesellschaft mehr. 
Justizminister und Internt-Stasi-Chef Maas ist die freie Meinungsäußerung in sozialen Netzwerken bereits seit Längerem ein Dorn im Auge. 
Er hat angekündigt, Überwacher zu beschäftigen, die so genannte ‚Hass-Postings‘ melden und entfernen. 
Das erinnert mich stark an die Machenschaften in der DDR. 
Maas hat eben viel von seiner Chefin gelernt. Sie weiß ja wie das geht.
Maas hat nun, so scheint es zumindest, eine Art Internet-Stasi erschaffen, die unliebsame Meinungen zensiert. 
Facebook macht dieses Spiel offenbar mit. 
Diese Entwicklung macht mir Angst. 
Es zeigen sich erste Symptome einer totalitären Diktatur. 

Die #AfD tritt für Meinungsfreiheit auf allen Ebenen ein. Was nicht durch den Gesetzgeber verboten wurde, muss daher erlaubt bleiben!“





Die Hetzer

Keiner hetzt häßlicher



Angeblicher Anschlag

Erinnert sich einer an den "angeblichen" Anschlag in Ägypten?

Die deutsche Lügenpresse schrieb:
Das Bella Vista Hotel in Hurghada wurde von IS-Terroristen angegriffen.







Mehr Erfindungen
Mehr Lügen
sind nicht zu ertragen.

Ich habe letzte Nacht mit einem Freund (Deutsches Ehepaar) das im Nachbarhotel arbeitet gesprochen.
Schnell kamen wir aus das Thema Terroranschlag "Anfang Januar"

Fakt ist:
Es hat zu keiner Zeit einen Terroranschlag gegeben.
Die beiden angeblichen Terroristen waren 2 Angestellte die einen Tag zuvor entlassen worden sind. 

Die beiden sind ausgerastet (Amoklauf) und am nächsten Tag, mit lediglich einem Messer bewaffnet ins Hotel gestürmt.

Soviel zur deutschen Panikmache und der Propaganda zur Kriegsführung.
Der deutsche soll lediglich einen Grund haben, die Bundeswehreinsätze zu befürworten.

EINEN TERRORANSCHLAG HAT ES NIE GEGEBEN und DIE TAT HATTE KEINEN TERRORISTISCHEN HINTERGRUND.

Das wusste nach nur einem Tag auch die dpa. - Passte aber nicht in die Kriegs.- und Propagandamaschine.

#Berufslügner, #Lügenpresse, #Medien machen Meinungen, 


Kapitulation

Heute Mittag waren alle die was gesagt haben noch Verschwörungstheoretiker und Spinner.

Die Kapitulation Deutschlands!
Noch in keinem Land hatte es der Islam so leicht wie im Eierlosen Deutschland der Bückstücke und Kriecher!



Weder Sturm, noch Regen,


aber eine Kapitulation des Rechtsstaates

Tatsächlich blieb das befürchtete Unwetter aus, vielmehr bot sich der Dortmunder Bevölkerung am Montagmittag (8. Februar 2016) einer der schönsten und angenehmsten Tage der letzten Wochen, weder Regen, noch Sturmböen waren zu verzeichnen. 
Abgesehen von dieser völligen Fehleinschätzung der Wettersituation, drängt sich die Frage auf, warum ähnliche Veranstaltungen in der Vergangenheit zunächst durchgeführt wurden und erst bei einem Eintreten der befürchteten Entwicklungen abgesagt wurden: 
Sowohl das Dortmunder Schlager-Fest „Dortmund Olé“ wurde trotz Dauerregens durchgeführt, als auch der erste Tag des „Juicy-Beats-Festivals“, das erst, nach konkreten Negativerfahrungen im Verlauf des Freitagabends, für den Folgetag ausgesetzt wurde. Offenbar wurden beim Karnevalszug 2016 neue Maßstäbe angelegt, nachdem auch in den Vorjahren schlechte Wetterverhältnisse kein Anlass waren, um überhaupt über eine Zugabsage nachzudenken. 
Es scheint, als solle der Bevölkerung ihre potentielle Gefährdung verschwiegen werden: Mit einem Großaufgebot ist die Polizei aktuell in Köln auf der Straße, um den dortigen Rosenmontagszug, der trotz allen Widrigkeiten stattfindet, zu begleiten. Vermutlich reichten die Kapazitäten in anderen Städten schlichtweg nicht mehr aus, um den Mindestschutz der Bürger aufrechtzuerhalten, wenn sich größere Problemgruppen, wie in der Silvesternacht 2015 / 16, zusammenfinden. Um diese Kapitulation des Rechtsstaates nicht einräumen zu müssen, wurde augenscheinlich – mit einem Verweis auf das Wetter – Karneval 2016 schlichtweg gestrichen.



http://www.dortmundecho.org/2016/02/angst-vor-asylantengewalt-wie-in-koeln-rosenmontagszug-trotz-bestem-wetter-wegen-unwetterwarnung-abgesagt-dortmund/



Aus Gründen



Aus Gründen,
die Sie nur verunsichern würden,
beachten Sie das Mädchen in der Mitte
bitte nicht weiter.

Neues aus Köln:







Gauck beliebt


Wo ist diese Umfrage denn gemacht worden, auf dem WC des Bundestages, oder an der Essensausgabe bei der Verteilung von Steuergeldern, (!!!)



Muss so wie bei den Merkelumfragen gewesen sein:
Die Umfragen vom Staatskritischen Medien wie:
ARD, ZDF, BILD, DIE WELT, SPIEGEL, FOCUS, FAZ und vielen anderen,
werden folgendermaßen gemacht.


96% für Merkel als Bundeskanzler

Angela Merkel erreicht den höchsten Umfragewert den ja ein deutscher Kanzler hatte

Die Fragen und Ergebnisse zu dieser Umfrage:

Wen wollen Sie als deutschen Bundeskanzler?
  • Wladimir Putin (1 Prozent)
  • Kim the Kid (1 Prozent)
  • Fidel Castro (2 Prozent)
  • Angela Merkel (96 Prozent)
Was soll Angela Merkel nach 2017 machen?
  • Bei Ihnen einziehen (0 Prozent)
  • Tanzen (0 Prozent)
  • Singen (1 Prozent)
  • Bundeskanzlerin bleiben (99 Prozent)
Welche Frau fällt Ihnen ein, wenn Sie das Wort Bundeskanzlerin hören?
  • Judith Rakers (2 Prozent)
  • Miriam Meckel (1 Prozent)
  • Emma Schwarzer (minus 2 Prozent)
  • Angela Merkel (99 Prozent)
Was glauben Sie, vor welcher Frau das ZDF am meisten Angst hat?
  • Eva Hermann (3 Prozent)
  • Naddel (1 Prozent)
  • Beatrix von Storch (1 Prozent)
  • Angela Merkel (95 Prozent)
Welche deutsche PolitikerIn war Ihnen beim WM-Finale im Fernsehen aufgefallen?
  • Ursula von der Leyen (0 Prozent)
  • Joachim Gauck (1 Prozent)
  • Manuela Schwesig (0 Prozent)
  • Angela Merkel (99 Prozent)
In welchem Jahr ging es den Deutschen wirtschaftlich am besten?
  • 30.000 vor Christus (1 Prozent)
  • 800 nach Christus (1 Prozent)
  • 1914 (0 Prozent)
  • 2014 (98 Prozent)



Guns'n Röschen


Mohammed preisen

Den Massenmörder und Kinderschänder Mohammed preisen

Hessische Grundschüler müssen auf Anweisung der Landesregierung fortan den Massenmörder und Kinderschänder Mohammed preisen

von MM

Hessen zwingt seine Grundschüler,
einen der schlimmsten Massenmörder der Weltgeschichte zu verherrlichen

Ein starkes Stück, das sich das rote Hessen leistet. Eine perfide Geschichtsklitterung hält dort Einzug in die Schulen und vergiftet die Köpfe unserer Kinder, ja, macht sie zu späten Opfern einer geradezu unfassbaren religiösen Gehirnwäsche. Deutsche Schüler dürfen über Mohammed lernen: „Er half anderen“, „Er war respektvoll gegenüber Jung und Alt“,„Er war freundlich zu allen“, „Er kümmerte sich um Tiere und Natur“.

Man fühlt sich erinnert an die Zeiten Hitlers, Stalins, Mao Tse Tungs und Kim Il-sung: Auch diese Diktatoren und Völkermörder wurden in den Schulen ihrer Länder ähnlich besungen und gelobt, wie heute deutsche Kinder durch staatliche Anordnung Mohammed besingen und loben müssen. Doch halten wir fest: Der Tierliebhaber Mohammed hatte Tiere so lieb, dass er das grausame Schächten vorschrieb, die den Tieren oft einen minutenlangen und qualvollen Todeskampf bescherten. Mehr noch: Mohammed liebte Tiere derart, dass er sogar regelmäßig sogar Sex mit ihnen praktizierte – vor allem dann, wenn seine Frauen gerade „unrein“ waren. Die Quellen in den Hadithen dazu sind eindeutig:

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357).
„Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah erblickt“
(Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213).

Dass Mohammed aber auch Sex mit Kindern desselben Alters praktizierte, die nun in deutschen Schulen lernen dürfen, dass dieser „respektvoll gegenüber Jung und Alt“,„freundlich zu allen““war, ist an staatlich unterstützer Perversion nicht mehr zu überbieten.

Dass dieser seine Kritiker auspeitschen, sie mittels Kamelen vierteilen ließ, dass er die Kritik an ihm oder dem Islam zur Todsünde erhob und seine Anhänger aufforderte, jeden zu töten, der fortan den Propheten oder den Islam kritisiert, dass diese Praxis bis zum heutigen Tage ohne Unterbrechung befolgt wird und zahllosen Islamkritikern das Leben kostete – all das wird von den Schülern dank hessischer Schulaufsicht ferngehalten.

Ebenso, dass er die Jagd auf Nichtmoslems , „Ungläubige“ genannt, zur höchsten Pflicht für jeden gläubigen Moslem erkor, dass er den meisten Frauen das „Höllenfeuer“ voraussagte, weil sie nicht „gehorsam“ seien. Auch das bleibt den Mädchen und Jungens in den Grundschulen Hessens selbstverständlich verborgen.

Mohammed, den unsere Kinder auf staatliche Anordnung zu loben haben ist derschlimmste Völkermörder der Weltgeschichte. Moslems belegen auf der Liste der genozidalsten Ideologien mit 300 Millionen im Namen Allahs ermordetet „Ungläubiger“ mit großem Abstand Platz 1. Gefolgt vom Sozialismus, der es in 90 Jahren auf 130 Millionen Tote brachte – und, wenn man den Nationalsozialismus hinzuzählt, sogar auf etwa 150 Millionen.

Nun sind es gerade die Sozialisten, die auch in Hessens Schulplänen das Sagen haben. Sozialismus und Islam – die beiden schrecklichsten Völkermörder der Menschheitsgeschichte – haben sich in Deutschland und Europa zusammengetan, um ihr Werk der Vernichtung der europäischen Zivilisation zu Ende zu bringen. Bejubelt von Medien und Politik, wohlwollend gesehen von Kirchen und Gewerkschaften.

Deutschland steht am Abgrund. Sein Eliten sind verblendet oder kriminell. Oder beides. Nur eine einzige verbliebene Kraft kann Deutschland heute noch retten: Das Volk.

Michael Mannheimer, 25.1.2016


Quelle » Hessische Grundschüler müssen auf Anweisung der Landesregierung fortan den Massenmörder und Kinderschänder Mohammed preisen





Twitter-Amöben

Die neusten Amöben bei Twitter ausgemacht.

Beratungsresistenz der Links-Faschisten mit Gutmenschen-Krankheit, die alles Unterstützen nur nicht ihr Land.

Meist Arbeitslos oder Mindestlohn-Forderer, oftmals aber auch nur Langzeitstudenten ohne jegliche Perspektiven auch nur einmal im Leben mehr als 1.300 Euro zu verdienen.

Verstrahlt durch ARD/ZDF und sonstige Erziehungsmedien vegetieren sie vor sich hin.
Wissen alles (glauben sie) - haben aber niemals ein Beweis ihres Wissens angetreten.


Das sind die Deutschland-Vernichter von HEUTE.


Eine schöne Sammlung findet man hier:

Chromosomenfehler (Fundsache)


Besucht ihre Profil...
Aber postet nie etwas das nicht in ihre Traumwelt passt.
Sie sind alle Realitätsverweigerer die in einer Welt leben die sie sich selber Rosa gemacht haben.

Also..
Schreibt ihnen nie sondern lest nur den geistigen Scheiß den sie von sich geben!









Fella Bella

Fatima hatte definitiv ihr Kopftuch zu eng gebunden.


München S-Bahn

31.01.2016
Augenzeugenbericht von Tom Roth

Mir reicht es jetzt endgültig mit gewalttätigen Asylanten/Asylbewerbern!
Vor meinen Augen wurde zuerst eine junge Frau in der U-Bahn belästigt, dann wurde randaliert. 
Alte Männer, die eingreifen wollten, wurden angegriffen!

Nach Wochen und Monaten voller schlechter Erfahrungen kann ich mich einfach nicht mehr beherrschen. Ich muss nun endlich mal öffentlich meine Meinung sagen.

Gerade eben ist es wieder eskaliert, mitten in München, mitten am Tag. 
Ich stieg am Sendlinger Tor in die U-Bahn Richtung Hauptbahnhof. 
Ich setzte mich in einen Viersitzer, gegenüber von einer jungen Dame. Im Vierer hinter ihr saßen zwei Asylanten. Der eine davon, ein junger Mann, vermutlich arabischer Herkunft, belästigte sie anscheinend. Ich merkte es sofort, als ich ihren Gesichtsausdruck sah. Er sagte „Wieso antwortest du mir nicht auf Deutsch?“ und sie erwiderte „Because you asked me in English“. Ich denke er hatte seine Hand an ihrem Rücken. Sie drehte sich weg und schaute in meine Richtung. Seit Anfang an starrte ich den jungen Mann an, um ihm zu signalisieren, dass ich aufpasse.

Als die Bahn los fuhr, schlug der Asylant mit voller Wucht gegen die Scheibe. Er war wohl wütend, dass sich die Frau nicht auf ihn eingelassen hatte. Mehrere ältere Herren riefen, dass er aufhören soll.

Einer dieser Männer, der im Vierer links neben mir saß, wurde plötzlich von einem dritten Asylanten (mit brauner Jacke) am Kopf angefasst. Er streichelte über seine Glatze, um ihn zu verspotten. Solch ein respektloses Verhalten habe ich erst selten gesehen...
Ich war und bin der Meinung, dass der Dritte nicht zu den anderen Beiden gehörte. Sie redeten weder vorher noch nachher miteinander und saßen getrennt. Er fühlte sich wohl nur zugehörig, da der andere Asylant ermahnt wurde – und das passte ihm ganz und gar nicht.

Als der ältere Herr an der Glatze angefasst wurde, stand er sofort auf. 
Der Asylant stellte sich auf die Sitze, ging zu dem Mann und packte ihn am Hals. 
Alle Leute standen sofort auf, viele gingen dazwischen. 
Da ich mein Handy in der Hand hatte, filmte ich und stand nur zwei Meter entfernt. 
Ich war fest entschlossen einzugreifen, falls nötig. Mein Herz raste. Als die Männer dazwischen gingen, lies der Angreifer von dem alten Herrn ab und fiel zurück in seinen Viersitzer. Jetzt standen vier Asylanten vor uns und haben uns wütend angestarrt und zwei weitere Herren gestoßen. Ich sagte, dass sie sich benehmen sollen. Neben und hinter mir standen etwa 10-15 Leute. Die Situation war unter Kontrolle. 
Die Bahn erreichte den Hauptbahnhof. Ich rief, dass ich die Polizei anrufe. Die anderen riefen, dass sie aussteigen sollen und das taten sie dann auch. 
Ich rief die Polizei nicht an, da ich mehrfach von Bekannten gesagt bekam, dass die Polizei selbst zu Opfern sagte „Wir können nichts machen!“.

Leider sieht man nur einen kleinen Teil der Geschehnisse im Video, aber ich habe einfach das Bedürfnis dies zu teilen.

Wir anderen fuhren weiter und unterhielten uns über den Vorfall und die Gesamtsituation. Die Menschen waren sehr beängstigt. Eine ältere Dame sagte, dass man nun nicht einmal mehr tagsüber vor die Tür kann. Sie geht abends gar nicht mehr aus dem Haus. Zwei Herren sagten, dass es so nicht weitergehen kann.

Noch vor zwei, drei Jahren, habe ich mich in meiner Heimat Deutschland deutlich sicherer gefühlt. Ihr nicht auch? Das finde ich erschreckend und traurig.

Wir geben 1-2 Millionen fremden Menschen Sicherheit, was ich sehr schön und sozial finde. Weniger schön finde ich allerdings, dass wir damit einen großen Teil unserer eigenen Sicherheit verlieren, wie die jüngsten Ereignisse europaweit zeigen.

Es tut mir wirklich leid für die wirklich hilfsbedürftigen Menschen, die unter dem Ruf der Masse und unter den Vorurteilen leiden, aber es muss etwas gegen die gewalttätigen und respektlosen Menschen unter ihnen passieren! Viele Asylanten haben keinen Respekt vor Frauen, keinen Respekt vor Männern, nicht einmal vor Alten – geschweige denn vor unseren Gesetzen und der Polizei.




Grünes Pack

Wenn dieses Grüne Pack mit Häme und Hetze um sich schmeißt, rührt sich kaum jemand bei der Lügenpresse oder in der Politik. 

Das läuft ganz anders wenn die AfD oder PEGIDA was verlauten lassen, was diesem widerlichen grünen Geschwür nicht passt.
Da wird die "political correctness" Trommel gerührt und Empörung à la C. Roth geheuchelt.
Diese Deutschland feindliche Brühe genannt "Die Grünen", brauchen wirklich nur noch Hardcore Realitätsverweigerer in diesem Land!

Der große Teil der Bevölkerung
hat dieses Krebsgeschwür einfach nur noch satt.
Eklat im Wahlkampf:
Hitler-Comic gegen Klöckner: Grünen-Ministerin schockt mit Facebook-Post
Ihr Post war nur kurze Zeit online, da musste die rheinland-pfälzische Grünen-Ministerin Eveline Lemke ihn schon wieder löschen. 
Zu ihrer Kritik an Julia Klöckner setzte sie ein Bildchen, das Hitler als Comic-Figur zeigt. 
Das ging sogar Lemkes eigener Partei zu weit.