2 Lager



Traumatisiert

Traumatisierte Flüchtlinge? 
So werden wir veräppelt!


In einem Rechtsstaat sind angeblich alle Menschen gleich. 
Doch seitdem die neue deutsche Nationalhymne 
»Flüchtling, Flüchtling über alles« zu heißen scheint, werden Einheimische zu Menschen zweiter Klasse. 
Man sieht das gut beim Umgang mit jenen, die traumatisiert sind.

Unlängst hat ein Flüchtling in Graz bei einer Amokfahrt mehrere Menschen getötet. Der Flüchtling stammte vom Balkan, hatte in Österreich Asyl, galt wegen der Kriegsfolgen in seiner Heimat als »traumatisiert«. 
Der Mann genießt auch in der Haft eine Rundum-Betreuung. 
Ganz anders ergeht es einem Rettungssanitäter, der als einer der ersten am Tatort war und Dutzenden Schwerstverletzten geholfen hat, die Opfer des traumatisierten Flüchtlings geworden waren.

Weil der österreichische Rettungssanitäter nun seit dem Grazer Amok-Erlebnis Schlafstörungen und Angstzustände hat, wurde ihm sein Arbeitsplatz mit der Begründung gekündigt, er sei ja nun traumatisiert und nicht mehr arbeitsfähig. 
Wer als Österreicher traumatisiert ist, der wird also vor die Tür gesetzt. 
Das österreichische Grüne Kreuz findet das offenkundig völlig normal. Halten wir fest: Da gibt es keine Solidarität. Der traumatisierte Rettungssanitäter hat allerdings Glück gehabt. Er wird nach einem öffentlichen Aufschrei möglicherweise doch noch wieder eingestellt werden.

In Deutschland ist es weitaus verheerender. 
Wer sich als Deutscher um traumatisierte Flüchtlinge kümmert oder Flüchtlinge schützt und dann selbst traumatisiert ist, der bekommt höchstens einen Fußtritt. 
Dafür gibt es nachprüfbare Beispiele, die von unseren Lügenmedien flächendeckend verschwiegen werden

Ein paar Beispiele gefällig?
Der Elitesoldat Robert Sedlatzek-Müller hatte viel Glück, als er Flüchtlinge beschützte und wie durch ein Wunder eine Raketenexplosion in Afghanistan überlebte. 
Seitdem hat sich sein Leben grundlegend verändert. In seinem Buch Soldatenglück beschreibt er einfühlsam, wie er sich – geplagt von massiven Ängsten und Aggressionen – zunehmend von seiner Familie und seinem Umfeld entfremdete. Er leidet seither unter einem Trauma (PTBS). 
Und dann begann für ihn ein ganz neuer Kampf, der in den Handbüchern der Bundeswehr nicht vorgesehen ist – der Kampf zurück ins Leben, um die Anerkennung seines Traumas als Berufskrankheit und gegen die Ignoranz in Politik und Gesellschaft.

Der Elitesoldat Robert Sedlatzek-Müller ist kein Einzelfall. 
Die Bundeswehr hat derzeit – von der Gesellschaft wird das offenkundig nicht bemerkt – ein gewaltiges Problem mit den Folgen der vielen Auslandseinsätze. 
Aber bei deutschen Soldaten werden nachweislich im Ausland vor Zeugen erlebte grausame Situationen, die bei Asylforderern selbstverständlich ohne Prüfung als Trauma und Fluchtgrund anerkannt werden, völlig anders bewertet.

Ein »Flüchtling«, der keine Zeugen haben muss, bekommt dann eine Grundversorgung in Deutschland, weil sein Trauma natürlich gleich anerkannt wird. 
Demgegenüber hat die Bundeswehr in noch nicht einem einzigen Fall schwerste traumatische Erlebnisse von deutschen Soldaten im Ausland als Berufskrankheit anerkannt. Deutsche Soldaten können schließlich klagen, es sind ja keine »Flüchtlinge«.

Wer hilft den traumatisierten Deutschen?







Aufruf

Aufruf an alle Menschen in Europa


Im Jahre 2029

Nur wenn wir viele Menschen erreichen, können wir auch auch viele wecken, die jetzt noch in einem Dämmerschlaf liegen, und sich um nichts kümmern.

Ich bin im laufe meines Lebens viel rumgekommen.
Nicht nur in Europa sondern in der ganzen Welt.
Habe Kriegsschauplätze von Angesicht zu Angesicht gesehen und nicht aus tausend Kilometern Entfernung mit Informationen aus den Medien!
War in vielen muslimisch regierten Ländern und habe Dinge gesehen, die würden so einige von euch in die Therapie bringen.

Ich kann mit Recht sagen, dass sich in den letzten Jahren alles sehr verändert hat. 

Aus diesem Grund, halte ich dieses Video, nicht für eine Utopie!
Schaut euch um, wie die Länder um uns herum, und auch Deutschland sich verändern.

Macht euch Gedanken, informiert Freunde und Bekannte.
Auch wenn es manchmal nicht einfach ist, aber wenn wir uns nicht selbst helfen, dann hilft uns Niemand.



Sollte das Video (wie erwartet) bei YouTube gelöscht werden,
hier noch einmal auf dem Ersatz-Portal












Europa leidet

Europas Flüchtlingspolitik sorgt auch in Spanien für unkontrollierbare Zustände!

Asylant aus Afrika schlägt ein Mädchen brutal zusammen!

video



Deutschland brennt

Täglich werden wir jetzt mit Meldungen konfrontiert wie: 
Angriff auf Flüchtlinge (welche, Aktenzeichen?)
Brandanschlag auf Flüchtlingsheim: Mülltonnen vor dem Heim wurden in Brand gesetzt, die Bewohner selbst verursachten den Brand aus Unachtsamkeit oder Boshaftigkeit, der Eigentümer selbst legte das Feuer wie in Tröglitz. 
Vereinzelt handelt es sich aber auch tatsächlich um Anschläge sogenannter Nazis (oder V-Leute?). 

Die hyperventilierenden Politiker sollten sich vielleicht einmal die Frage stellen: 
Woher kommt der Hass? 
Es „brennen“ nämlich neuerdings nicht nur Flüchtlingsheime, täglich werden schon seit vielen Jahren unsere Schulen, Kirchen, Gaststätten, Geschäfte, Sportstätten und Privathäuser in Brand gesetzt.
Von wem?

(Von Verena B., Bonn)

Da schweigen die Behörden, denn wir haben ja den sogenannten „Sozialdatenschutz“! „Rechtsradikale“ dürften es in diesen Fällen aber wohl nicht gewesen sein.

Aktueller Fall aus dem multikriminell schwer gebeutelten Stadt Königswinter im Rhein-Sieg-Kreis (nur einer von unzähligen, die sich so auch in anderen Städten abspielen):

Erneut brannte es in einem leerstehenden Haus an der Helte. Im Verdacht stehen zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche, die bereits polizeibekannt, aber bisher noch nicht vorbestraft sind.

Der General-Anzeiger berichtet:

[..] Da die Tat einer Serie von Vandalismusakten und Bränden in Königswinter ähnelt, die im Frühjahr die Bevölkerung beunruhigte, drängte sich den Ermittlern die Frage nach einem möglichen Zusammenhang auf. Zumal nach Informationen des General-Anzeigers ein 14 und ein 16 Jahre alter Junge aus Königswinter zur Tatzeit am Tatort von einem Zeugen gesehen worden waren.

Für die Ermittler der Bonner Kripo deutete einiges darauf hin, dass das Duo zumindest für einige der Taten im Frühjahr verantwortlich zu machen ist.

Und wie Oberstaatsanwältin Volkhausen am Donnerstag ebenfalls bestätigte, wird gegen die beiden Jugendlichen auch diesbezüglich ermittelt. Laut Polizeisprecherin Ruth Braun lässt sich ein Einbruch in ein Königswinterer Hotel am Nachmittag des 4. Mai definitiv einem der beiden Jugendlichen zuordnen.

Es soll sich dabei um das Maritim-Hotel gehandelt haben. Zwei Täter waren damals in die Wäschekammer eingedrungen, hatten Wäschestücke auf dem Boden verteilt und mit einem Feuerlöscher besprüht. Feinstaub drang dabei über die Lüftung in die Tiefgarage. Der Schaden soll sich in fünfstelliger Höhe bewegt haben. Wie Volkhausen bestätigte, hat sich der Tatverdacht gegen die beiden Jugendlichen in diesem Fall inzwischen verdichtet.

Polizeisprecherin Ruth Braun erklärte auf Anfrage, die Ermittler hätten zwar nach dem Feuer am Montag keinen Brandbeschleuniger in dem leerstehenden Haus gefunden, Brandstiftung sei aber nicht auszuschließen. Ob die Täterhinweise auf den 14- und 16-Jährigen passen, wollte Braun nicht weiter kommentieren. Gleichwohl erfuhr der General-Anzeiger, dass beide am Tatort gesehen worden waren.

Einen Zusammenhang zwischen weiteren Taten aus der Brand- und Vandalismusserie „prüfen wir derzeit“, so Ruth Braun. Dass im Zusammenhang mit dem 14- und 16-Jährigen rascher Handlungsbedarf besteht, steht für Insider außer Zweifel. Sie raten dringend zu einer Unterbringung.

Das Königswinterer Jugendamt wollte sich mit Hinweis auf den „Sozialdatenschutz“ nicht zu dem Fall äußern, so Stadtsprecher Ulrich Berres auf GA-Anfrage.

Vandalismus-Serie

• 25. April: In einem Nebenraum im Bahnhofsgebäude Königswinter wird ein Brand gelegt.
• 2./3. Mai: Bislang Unbekannte dringen in das leerstehende Adam-Stegerwald-Haus an der Hauptstraße ein und verwüsten es. Die Polizei geht von versuchter Brandstiftung aus.
• 4. Mai: In die Sakristei der Pfarrkirche Sankt Remigius versuchen unbekannte Täter, ein Feuer zu legen.
• 6. Mai: Die Räume der Königswinterer Tafel am Küferweg werden verwüstet. Unter anderem entleeren die Täter zwei Feuerlöscher und setzen die Räume unter Wasser. Schaden: rund 20.000 Euro. Noch nicht aufgeklärt ist ein Einbruch ins ehemalige Theater an der Hauptstraße.

Das Spiel mit dem Feuer, es ist schon längst kein Spiel mehr. Es könnte lebensgefährlich werden. Die weltoffenen bunten Politiker sollten endlich über Ursache und Wirkung nachdenken.

http://www.pi-news.net/2015/08/deutschland-brennt/…


Landesverrat




Musel Propaganda

Die Lügenpropaganda der Muslime auf Facebook

Hier das Facebookposting:




Und nun die Wahrheit:
Das dieses Kind getötet wurde weil es ein Muslim ist ist eine Propagandalüge von Muslimischen Vereinigungen.
Das Kind auf dem Bild wurde vom eigenen Vater getötet, - der als Grund angegeben hat, das er die Quall des Verhungerns seinem Kind ersparen wollte.
Die behauptung das die Mutter ebenfalls getötet wurde ist eine Erfindung des Herrndem dieses Posting zu verdanken ist!

Auch war das nicht in Bourma wie hier gelogen wird - sondern in Somalia und bereits 2012

Die Musels lügen sich Propaganda zusammen ohne rot zu werden.
Alles so wie es der Vorbeter in der Waffenkammer äähhh Moschee ihnen befielt.

Natürlich ist das Schicksal dieses Kinds in Somalia genau so traurig.
Aber der hier im posting angegebene Grund und das missbrauchen solcher Nachrichten zum eigenen Zweck ist noch viel verwerflicher.
Reine Propaganda der Tier und Kindersex Liebhaber dieser Sekte die sich Religion nennt.

Hier das Original von 2012 leider nur in arrabisch:
http://forum.qawem.org/showthread.php?t=69629



Asylantenaufstand

News 01.08.2015
Fachkräfte in Dresden!

Erstes Videomaterial von den Menschen die angeblich traumatisiert sind aber als Erpresser nach Deutschland gekommen sind:

Exklusives erstes Video von den Ausschreitungen im Dresdner AsylantenZeltlager.
Das sind also die traumatisierten Ärzte und Ingenieure, die sorgsam und dankbar mit aus Steuergeldern finanzierten Hilfsgütern umgehen....
Wo waren da eigentlich die Antifa, die Gutmenschen und die rotlackierten Faschisten?
Dort hätten sie doch die Willkommenskultur hautnah anwenden können...

Wo waren die Leitmedien und wo sind deren Berichte über diese Geschehnisse?


Qualitätsjournalismus

"Transatlantischer Swingerclub"
Medien machen Meinungen


Da "DIE ZEIT" dieses Video gerne aus dem Netz haben will.
Sehen ich mich gezwungen es noch einmal zu beleben. 

Es hat berechtigte Gründe für die Medien, warum so ein Video raus muss aus dem Netz:
Hier wird unser "Qualitätsjournalismus" verständlich für jede Person im Land erklärt, welche verlogene Methodik diese anwendet und wie bestechlich deutsche Medien in Wahrheit sind.


Wenn wir nun draus etwas lernen ist es gut. 
Da es den deutschen aber "nach wie vor" zu gut geht, wir stets auf den Anderen gewarten, die den Stein zum Rollen bringen sollen, wird es so weitergehen!


Max Uthoff nimmt Stellung: 
Schön das es noch welche gibt die die Wahrheit berichten.



Wie die Medien in Deutschland zusammenhängen haben die "Netzfrauen" einmal sehr eindrucksvoll recherchiert.
Wer das liest und dann noch an eine freie Presse glaubt gehört in eine Anstalt!




Und hier der Teil 1 der recherchen von "Netzfrauen"


Fremd im Land

Ab Morgen sind Deutsche fremd im eigenen Land.
Deutschfeindlichkeit von der Regierungsseite...



Ab Morgen tritt neues Gesetz in Kraft, 
betrifft also auch jeden Facebook- Google+ oder Twitter Nutzer ….
Auch wer ausländerfeindliche Kommentare postet, kann künftig härter bestraft werden. 

Wie schnell doch neue Gesetze verfasst und verabschiedet werden
sobald es um Regierungsinteressen geht!








Illegale rein!

Bergheim: 
Behinderte raus – Illegale rein!


„Flüchtlinge“, „Flüchtlinge“ – allüberall und vor allem über alles. 
Sportvereine, Schulklassen, Alte, Junge und nun auch Behinderte haben zu weichen, wenn die neuen Herren über Deutschland eintreffen. 

Jüngster Streich der Asyllobby und ihrer willigen staatlichen Helfershelfer und Volksverräter: 
Die Lernbehinderten der Helen-Keller-Schule in Bergheim nahe Köln müssen raus aus den auf sie angepassten Räumlichkeiten. 
Die speziellen Therapieräume und Werkstätten der Förderschule werden ab nun von Illegalen übernommen. 
Die 75 betreuungsbedürftigen Deutschen werden in die nicht für sie eingerichtete benachbarte Hauptschule umquartiert.

(Von L.S.Gabriel)

Die Eltern der Schüler reagieren entsetzt: 
„Das kann doch nicht sein, dass unsere Kinder nun Flüchtlingen weichen müssen”, empört sich die Schulpflegschaftsvorsitzende Daniela Rösing, berichtet der FOCUS. 
Er könne den Unmut verstehen „aber Bergheim steht am Rande der Kapazitätsgrenzen; und Flüchtlinge sind genauso Menschen wie die Schüler auch”, so der zynische Kommentar des städtischen Beigeordneten Klaus-Herrmann Rössler. 

Menschen wohl ja, aber illegal in unser Land eingedrungene Personen haben bestimmt kein Vorrecht auf die vom Steuerzahler finanzierten Einrichtungen für die Bedürftigen im eigenen Land. 
Auch hat sich offenbar niemand darüber Gedanken gemacht, welch leichte Opfer für Übergriffe jeder Art seitens einer, aus anderen Teilen des Landes sattsam als multikriminell bekannten Personengruppe, die Behinderten in der Nachbarschaft sein könnten.
Kontakt:
Beigeordneter Klaus-Hermann Rössler
Vorzimmer: Annemie Dohle
Tel.: 02271- 89-695
E-Mail: klaus-hermann.roessler@bergheim.de
(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

http://www.pi-news.net/2015/07/bergheim-behinderte-raus-illegale-rein/



Zahltag

Twitterfund: 

Zahltag beim Sozial- und Familienamt in Frankreich 

Foto wurde in Rosy-sous-bois am Di 4.11.2014 aufgenommen


AWO Wohnraum



Anstatt den begrenzten Wohnraum für Deutsche zu erhalten, werden 100.000de Ureinwohner von einem anderen Kontinent auf den deutschen Wohnungsmarkt gepumpt:

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe warnt vor zunehmender Wohnungsnot. 
Bis zum Jahr 2016 könnte die Zahl der Menschen ohne Wohnung in Deutschland auf 380.000 ansteigen, erklärte die Organisation am Dienstag in Berlin. 
Das sei ein Anstieg um ein Drittel gegenüber dem Jahr 2012.

Hauptursachen für eine zunehmende Wohnungslosigkeit seien nicht persönliche soziale Probleme der Mieter, sondern vor allem die Entwicklungen am Wohnungsmarkt, erklärte die bundesweite Vertretung von Wohnungsloseninitiativen. 
"Die zunehmende Verarmung immer breiterer Bevölkerungsschichten und der extrem angespannte Wohnungsmarkt sind hauptsächlich für den massiven Anstieg der Wohnungslosigkeit verantwortlich", sagte Geschäftsführer Thomas Specht.

Die Mieten steigen bundesweit, 
Sozialwohnungen sind Mangelware und die deutschen Politiker sitzen auf ihrer Wolke und begreifen scheinbar nicht, dass sich unter ihren Augen eine soziale Katastrophe anbahnt. 
Wie will man die Ureinwohner des schwarzen Kontinents unterbringen? 
Soll es Quoten geben wie viele jeder Deutsche in seiner Wohnung aufzunehmen hat? 
Wäre immerhin eine Möglichkeit eine fremde Kultur richtig kennenzulernen.

Unsere Politiker sollen nur so weiter machen, dann brauchen sie sich nicht zu wundern, wenn es in unserem Land bald gehörig kracht.

Link 1 >>
http://www.kle-point.de/aktuell/neuigkeiten/eintrag.php?eintrag_id=128593

Link 2 >>
http://www.verbaende.com/news.php/Bundesregierung-lehnt-Wohnungsnotfallstatistik-weiterhin-ab-BAG-Wohnungslosenhilfe-Regierung-ignoriert-zunehmende-Wohnungsnot-und-Wohnungslosigkeit?m=104902 

Gesinnungswärter

So ist das heute.

Die Linken haben wieder mal einen Sieg errungen indem sie eine neue Generation von Denunzianten herangezüchtet haben. (durch Indoktrination in den Medien und Bildungseinrichtungen), die sich mutig im "Kampf gegen Rechts" auf Kosten anderer profilieren wollen.

Erst wenn jemand für eine falsche Aussage den Job verloren hat, sind diese neu kreierten Gesinnungswärter zufrieden.

Dann darf man sich nämlich zu den Guten zählen. 
Nur so gilt man als moralisch überlegen.



http://wirtschaftsblatt.at/home/life/karriere/4789657/Weitere-HassPostings-mit-Folgen-Kundigungen-bei-Spar-und-beim?xtor=CS1-15



Todenhöfer

der Berufslügner und Meinungs-Journalist.

Endlich hat er sich selbst enttarnt.

  • Enttarnt als Lügner und Islamliebhaber.
  • Enttarnt als IS-PR-Mann.


Todenhöfer blamiert sich in der TV-Sendung bis auf die Knochen. 
Er lügt arrogant das Publikum an und wird dann enttarnt. 

Schade, dass man ihn nicht in seiner Funktion als Vertreter der "Neuen Rechten" angesprochen hat. Normalerweise dürfte man diesen ISIS-PR-Mann nicht mehr ins Fernsehen lassen.


Alle diese kleinen geistigen Blähungen von diesem Juden-Hasser und Berufslügner sind noch in Erinnerung:

Seine Inszenierten und in Szene gesetzten Bilder aus Israel beispielsweise:

Offener Brief an Todenhöfer aus Juli 2014:



Ich mochte diesen Arroganten von LINKS finanzierten Berufslügner noch nie, kenne nicht einen Artikel vom Lügenhöfer in dem nicht duzende Lügen oder an den haaren herbeigezogene Geschichten vor kommen.



#Todenhöfer, #IS-Liebhaber, #Meinungs-Journalist, #Berufslügner,

Brokkoli Patent

Jetzt ernsthaft?
Patent auf Brokkoli?

++ Monsanto bekommt Patent auf Lebensmittel in der EU ++
In der Europäischen Union herrschen bereits TTIP-Zustände:
Der US-Saatgut-Konzern Monsanto schaffte es, ein Patent auf eine natürliche Pflanze zu bekommen!
Brokkoli. 
Das könnte gravierende Folgen für Landwirte und Verbraucher haben.



Ich frag mich immer nur warum die Menschen sowas nicht interessiert, man kann doch nicht immer nur alles hinnehmen.
Sind die Europäer wirklich so Stumpfsinnig und Feige?
Sie nehmen alles hin.
Wenn gemeckert wird dann in der Stammkneipe.

Das dicke ende wird in wenigen Jahren kommen.
Dann müsst ihr euren Enkelkindern erklären, warum ihr die Hände in den Schoss gelegt habt und euch:
Trocken in den Arsch habt ficken lassen.


Kinder und Kindeskinder werden sagen:
Opa, ihr hättet was dagegen machen können.
Dagegen das wir als Sklave der Konzerne in einer Diktatur leben müssen wo wir nur Arbeiter sind.
Wo Gemüse und Wasser Luxusartikel sind und eine Sauerstoff-Steuer gezahlt werden muss!



Gauck

Neuste von der #Gauckelei aus der #Gauckologie


Gauck der Feind Deutschlands!

Er zählt zu dem schlimmsten was der BRD seit 1945 passiert ist.
Dieser Mann ist kein Bundespräsident sondern Ausländerbeauftragter unter Merkel.
Kein Bundespräsident hat je so gegen Deutsches Interesse gehandelt.
Der Pastor hätte nie seine DDR verlassen dürfen.
Vor allem aber nie in die Politik gedurft!






BRICS-Pressekonferenz

Am 10. Juli 2015 beantworte der russische Staatspräsident Wladimir Putin auf der
BRICS-Pressekonferenz Fragen von Journalisten und erzählt wie die Welt zukünftig ohne die Vorherrschaft der USA aussehen könnte.

Hier das was die Tagesschau der ARD verschweigt.
Im deutschen Fernsehen war nur ein Zusammenschnitt zu sehen.
So geschnitten wie es die Kanzleramtsadministration vorgegeben hat.




Ressourcenkrieg

Ich empfehle jedem der mitreden möchte sich die folgenden Videos anzusehen und auch selbst zu recherchieren.

Ein Dokument aus dem Jahr 2009, welches die Pläne Washingtons aufdeckt, weltweit alle strategischen Ressourcen zu vereinnahmen und die US-Militärpräsenz auszuweiten.

Primäres Mittel zur Durchsetzung dieser Pläne ist die Destabilisierung eines Landes durch die Schaffung von Konflikten aufgrund von Chaos und Missstimmung unter dem Volk.
Der Arabische Frühling in Ägypten, Tunesien, dem Jemen, Bahrain und Libyen macht dieses Prinzip deutlich.


Am 3.4.2011 veröffentlichte „amerika21“ einen Beitrag, der es wert ist, einen näheren Blick darauf zu werfen, da er Aufschluss über die Krisenherde vieler Länder gibt. 
Der Beitrag stammt von Eva Golinger, einer US-amerikanischen Rechtsanwältin und Publizistin, die seit 2005 in Venezuela lebt.


Der US-amerikanische Krieg um Ressourcen - Teil 1

Durch die obige Sendung wird klar vor Augen geführt, dass wir Erdenbürger Tag für Tag zusehen können, wie die erwähnten Pläne Washingtons aktuell umgesetzt werden.


Der nächste Beitrag zeigt, wie das „Destabilisierungsprinzip“ auch in Verbindung mit dem Russland-Konflikt angewendet wird.
Darüber hinaus informiert er über den sogenannten „Bogen der Instabilität“, der diejenigen Länder definiert, welcher sich Washington bemächtigen möchte, um über deren reiche Ressourcen verfügen zu können.

Der US-amerikanische Krieg um Ressourcen - Teil 2 (Russland)


Beobachtet diesen roten Faden der Destabilisierung und der Bemächtigung der Ressourcen auch in Bezug auf Griechenland. 
„Angesichts dieses Rohstoffreichtums muten die griechischen Schulden wie ein Witz an“, äußerte kürzlich ein Kommentator.
Auch der Top-Problemanalytiker Manos Giakoumis meint, dass es derzeit nicht um die Schulden Griechenlands gehe, sondern um die Privatisierung des Staatseigentums....

Bereits in den 70er-Jahren waren Experten überzeugt davon, dass vor den griechischen Küsten große Öl- und Gasvorkommen schlummern. 
Nur ging man der Sache nie richtig auf den Grund. 
Tatsächlich sollen die Rohstoffvorkommen des andauernd bankrotten Landes riesig sein. 


Der US-amerikanische Krieg um Ressourcen - Teil 3 (Griechenland)



Videos mit freundlicher Genehmigung von Klagemauer-TV

Asyl ist wichtiger

Wo soll das noch hin führen???! 

Angesichts der Zahlen von massenhaft importierten Kriminellen und illegalen Einwanderern ist das normale öffentliche Leben und die kommunale Politik sowie die eigenen Probleme in Deutschland, völlig in den Hintergrund getreten und bedeutungslos! 

Stoppt endlich diesen Wahnsinn und die Kriege der NATO und des größten Kriegstreibers Amerika!






Krimigranten die Europa braucht



Facharbeiter

Ausländische Facharbeiter im Duisburg !
Sie hassen uns so sehr, weil sie selbst solche Versager sind.


auch auf meinem YouTube-Kanal: https://youtu.be/reCBkKJqROo


Soweit darf es doch erst gar nicht kommen, wo leben wir denn? 
Da müssen klare Grenzen gesetzt werden, die müssen mit aller Härte bestraft werden. 
Man fühlt sich in seinem eigenen Land nicht mehr sicher. 



Die Angst vor den "No Go-Areas" in unserer Stadt ist groß: 
Der SPIEGEL zitiert aus einem vertraulichen Bericht der Duisburger Polizei, wonach die Beamten Angst haben die Kontrolle zu verlieren. 
Anwohner und Geschäftsleute würden aus Angst schweigen.

Und alle die genau vor solchen Zuständen gewarnt haben, wurden als Rassisten und Nazis bezeichnet. In anderen Ländern haben wir diese Zustände schon lange.
Unsere Politiker hätten sich nur bei unseren Nachbarn informieren müssen. 
Oder sind diese Zustände gewollt?









Vogels Gesicht

Pierre der Vogel trägt IS-Zeichen und darf das.
Derjenige der darauf aufmerksam macht wird gesperrt.


Das wahre Gesicht des Pierre Vogel


Integrationspolitischer Sprecher der CDU Fraktion im hessischen Landtag wird auf Facebook gesperrt weil er den größten Idioten und Islamisten den Deutschland derzeit hat anprangert.









Pierre du Hirn: Das bist du



Felix Benneckenstein

Ausschnitt aus der Phoenix-Reportage "Verräter", in der der Ex-Nazi Felix Benneckenstein gegen den Islam-Aufklärer Michael Stürzenberger hetzt und ihn in die Nähe des Rassismus und Rechtsextremismus zu rücken versucht.

CSU-Stadtrat Marian Offman versucht Islamkritik als einen Verstoß gegen die Religionsfreiheit darzustellen, was juristisch völliger Unsinn ist.



Lesenswertes über diesen Spinner der AntiFa Felix Benneckenstein


Nachtaktion

Nacht und Nebelaktion
Zeltstadt für 1100 Flüchtlinge aus dem Boden gestampft.

Dresden.
Eine Zeltstadt für 1.100 Flüchtlinge wird in einer kommandoartigen Aktion über Nacht aus dem Boden gestampft. 
Auf einer Brachfläche in Dresden-Friedrichstadt werden Zelte für 1.100 Asylbewerber aufgebaut.