Medienvertrauen

Vertrauen der Deutschen in die Medien (Stand Dezember 2014)

Hahaha woran könnte DAS nur liegen?



Sehr Interessant auch diese genau Auswertung der Statistik.

Bericht als PDF in neuem Fenster



Passend gemacht!

Nach dem Motto "was nicht passt wird passend gemacht"



Das Letzte (ähhh Das Erste) hat's schon prima hinbekommen.
"Anne Will" vom 10.12. 
Schön zurechtgeschnitten vom Qualitätsfernsehen. 
Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf. 
(Oben TV-Bild. Unten Youtube-Video).



Interessant in dem Zusammenhang:
Das diejenigen Zuwanderer, die für ein paar Euro Arbeiten gehen,sich gesellschaftlich integriert haben und versuchen, sich ein besseres Leben aufzubauen selber sauer sind auf ihre Landsleute, die nur negativ auffallen . Weil das auch auf sie zurückfällt.



Die Wahrheit

Kann man es besser auf den Punkt bringen?




"Nazi, Nazi!"-Brüller

Eine kleine Erinnerung daran, 
wie es im Sommer auf deutschen Straßen ausgesehen hatte und wie der linke Demokratieretter darauf reagiert hatte:


Aussagekräftiges Bild das obere. 
Links das Volk, aus allen Schichten und Altersklassen, rechts die nichtarbeitenden, wohlstandsverwahrlosten Rotzbengel, die linksverblödeten "Nazi, Nazi!"-Brüller.

Mauern des Schweigens

Und damit begann der von der USA und Deutschland gemeinschaftlich geplante Putsch einer Regierung die nicht in die EU und somit unter die Administration von Merkel wollte.
Sinn und Zweck war klar.
Eine Regierung zu bilden die Pro-EU und ist und somit ihr Land verkauft und der EU sowie der USA ihre Ressourcen zur Verfügung stellt.

Alles in der weisen Voraussicht das die Bevölkerung (vor allem die Deutsche) wie immer alles Vergisst und sehr schnell Gras über die Schachen wächst.

Das Deutschland unter Leitung der USA so einen Flächenbrand entfacht wie er derzeit in der Ukraine stattfindet, damit hatte Frau Merkel nicht gerechnet.
Nun kann diese Frau nicht mehr zurück, weil sie das was sie da getan hat das Amt kosten würde und Obama eine Sklavin weniger hätte die ihm in den Arsch kriecht.

Ich erinnere an die Geschichten aus dem Willi-Brandt-Haus wo Klitschko seine Anweisungen und das nötige Geld für den Putsch bekommen hat.
Daran wie schnell ein Schuldiger mit Namen Putin gefunden wurde.

Immer mehr kommt ans Licht, immer mehr über die Lügen und Intrigen die Merkel zusammengefügt hat.
Selbst ehemalige CIA Mitarbeiter berichten darüber.
Merkel und ihre Taktik des Mauerns und Schweigens sind unerträglich.

* * * *

"Während sich immer noch viele Menschen fragen, wer die Demonstranten in Kiew erschossen hat, hat der von der Generalstaatsanwalt Oleg Machnizki bereits die Schuldigen gefunden" 
Dieser hat nachweislich engste Beziehungen zur Swobodoa Partei. 


siehe hierzu:

Ein absolutes “Must see” für alle, die an den wahren Hintergründen interessiert sind und eine Ohrfeige für unsere gleichgeschalteten Medien, Politiker und NATO-Versteher!

Der große Verrat von Angela Merkel an ihrem Volk

Es ist ein Ammenmärchen, dass die Nato einen großen Bogen um die Ukraine macht. 
Sie ist ein Scharfmacher in Kiew. 
Und auch die CIA hat ihre Finger im Spiel.

Die US-Geheimdienste nehmen ein ganzes Stockwerk des ukrainischen Sicherheitsdienstes SBU ein, wie der ukrainische Präsidentschaftskandidat Oleg Zarjow mitteilte. 
Für ukrainische Offiziere sei der Zutritt verboten.

CIA-Agenten in Ost-Ukraine getötet? US-Geheimdienst dementiert

Wie die EU versucht einen Beitritt zu erzwingen,

Finanziert aus der EU-Kasse unter Anleitung von Deutschland.

Der Mann spricht aus was 99% der Russen sowie 80% der Ukrainer denken!

Stell dir vor, 
40 Menschen werden abgefackelt und die freie Presse sieht weg.

Boxen macht doch die Birne weich..
Hier der Beweiß
Beide Klitschkos kümmern sich um Soldaten-Frischfleisch

Die publizistische Zeichen stehen auf Krieg

Moskau schickt Wasser, Kiew neue Waffen




Özeltier

Nicht ANTI-ISLAM sondern Islam Kritisch - aber das lernen die Grünen so oder so nie.

Wenn ich das Özeltier schon sehe..
Mein Würgreflex ist kaum zu unterbinden.
Ein bedenkender Deutschland-Hasser glaubt wirklich das er ernst genommen wird.



Wie war das noch Herr Özdemir, erinnern wir uns mal:





Im Namen des Islam

Schöner Beitrag von Abdul

Die Vertreibung der Christen ist nichts neues!
Heute sehen wir ein schreckliches Bild in Syrien oder Irak. 
Diese Verfolgung ist aber nicht nur dort sichtbar!

In Somalia, Afghanistan, Saudi Arabien, Irak, Syrien etc. werden Christen gnadenlos verfolgt oder auch getötet. 
Wobei es sich bei den genannten Ländern nur um die Hochburgen handelt

Dies geschieht alles im Namen des Islam.


Danke für diesen schönen Beitrag von Abdul


Nato Einmarsch

AKTUELL !!

Es wird soeben bestätigt, dass heute früh 4 vollgeladene NATO-Transportflugzeuge "Hercules" der USA am Flughafen der ukrainischen Großstadt Saporozhia gelandet sind und gerade entladen werden.


Der Luftraum über Saporozhia, Dnepropetrovsk, Charkov und Mariupol wurden vorgestern komplett für die zivile Luftfahrt geschlossen - nach Aufforderung durch das Militär des Ultra-faschistischen Kiewer Regimes!

Weiterhin kamen 50 NATO Einheiten in Chuguyiv an. 
Diese kamen alle aus Polen.
Einheimische Presse und Fotografen wurden am Fotografieren durch behindert.


Wurzel alles Bösen?

Russland ist die Wurzel alles Bösen?!?
Von wegen!
Schaut euch alle diesen Kerl an.
Der Typ ist gerade mal 21 Jahre jung, hat aber Ahnung, was in Deutschland mit Hilfe der Medien wirklich passiert!

Diese 10 Minuten sollten es euch wirklich wert sein!!!

Verstümmelt

Weibliche Genitalverstümmelung,
in 26 muslimischen Ländern werden Mädchen im Alter von 4-12 unmenschliche Verstümmelt.


Verstümmelt im Namen einer Sekte die sich Religion nennt und in der die FRAU etwas ist das man(n) besitzt und das keinerlei Rechte hat! 

Islam ist eben Frieden, Liebe und Barmherzigkeit.
Darum...
schaut alle weiter weg und kriecht dem Islam weiterhin in den Arsch, wei ihr Angst habt das euer Nachbar euch sonst Nazi nennt.
  

Und genau aus diesen Länder der Barbarei und Unmenlichkeit kommen jetzt die Wirtschaftsflüchtlinge in die EU...



Viel Spaß dabei wenn ihr demnächst aus der Nachbarwohnung kleine Mädchen schreien hört...
Deutsche Gesetze das aber (wie bei der Beschneidung von Jungs) legitimieren, weil es ja eine Glaubenssache ist.



Islamische hetze


 

Wie der Islam hetzt:
Muslime behaupten, der Islam sei friedlich und Gewaltfrei und respektiere alle Religionen.
Die bösen seien die Juden und Christen, die gegen den Islam und Muslime hetzen, um ihr Image vorsätzlich zu schädigen. 
Daher müsse mehr getan werden, um den Islam und die Muslime vor Beleidigungen zu schützen.
Wer beleidigt hier wen, und wer muss vor wem beschützt werden? 
Seit 1400 Jahren werden Nichtmuslime im Koran und anderen islamischen Überlieferungen als minderwertige Geschöpfe diffamiert, beschimpft und beleidigt. 

Juden und Christen trifft es dabei besonders hart. 
In sämtlichen islamischen Quellen, Koran, Hadith, Sirah und Tafsir und Koran Exegese werden ihre Lehren und Dogmen dämonisiert. 
Sie seien die Erzfeinde des Islams und hätten sich für immer und ewig gegen den Propheten und seine Anhänger verschworen, bis diese Christen oder Juden werden.
Sure 2.120
„Die Juden und Christen werden nicht mit dir zufrieden sein, solange du nicht ihrem Bekenntnis folgst..."
Auf diesem Vers basiert eine Verschwörungstheorie, die tief in den Köpfen der Mus-lime verankert ist. Dies wird auch heute noch genutzt, um Muslime gegen den Westen anzustacheln und zur Ablehnung seiner Werte aufzurufen.

Während Juden und Christen mit den „Heiligen Texten" des Islams problemlos beleidigt und diffamiert werden dürfen, gefällt es den Muslimen die Opferrolle einzunehmen. 

Und wir sprechen hier nicht von Beleidigungen, sondern von Meinungsäußerungen. 
Schon jede Kritik an der göttlichen Offenbarung Mohammeds wird als Angriff auf den Islam gewertet. 
Jede Kritik an der Politideologie des Islams wird als Beleidigung und Verachtung des Glaubens der Muslime aufgefasst.


und das sind die 
DIE FAKTEN



und das ist die
Die Wahrheit


Ab zur Hässlichkeit

#Gender mich nicht voll

Auch das Kampfblatt des Feminismus "EMMA" läuft Sturm gegen die naturgegebene Neigung des Menschen, sich von Ästhetik und Schönheit angezogen zu fühlen.

EMMA ruft zusammen mit den Tumblr- und Twitter-Feministinnen dazu auf, "Mut zur Hässlichkeit" zu zeigen, denn Schönheit und Ästhetik sind schließlich patriarchalische Unterdrückungsinstrumente!

Und so zogen in Großbritannien jener Schlag von Frau ins Feld, die man (unabhängig vom Aussehen) wohl der Kategorie "Schreckschraube" zuordnet, um Frauen zur Hässlichkeit anzustiften!


Natürlich ist mit diesem Aufruf zur Degeneration kein Appell zum Herunterschrauben der eigenen Ansprüche bezüglich Männergeschmack verbunden. 
Auch als Vogelscheuche mit fettigen Haaren und Übergewicht hat Frau schließlich ein naturgegebenes Grundrecht auf einen Kit Harington-Verschnitt mit Waschbrettbauch.



Wie hat meine Mama immer gesagt:
"Am lautesten gackern immer die ungefickten Hühner."



alice-schwarzer-sieht-sich-nach-ihrer-steuer-beichte-scharfer-kritik-ausgesetzt


"FAZ" & "DIE ZEIT"

Die Anstalt - Max Uthoff: 
Transatlantische Medien kein Interesse an Frieden! 
"FAZ " und "DIE ZEIT"
stecken im Arsch der Amerikaner!


NATO-Versteher

Ein absolutes “Must see” für alle, die an den wahren Hintergründen interessiert sind und eine Ohrfeige für unsere gleichgeschalteten Medien, Politiker und NATO-Versteher!

Ex CIA Offizier Ray McGovern, der über 30 Jahre beim US-Geheimdienst gearbeitet hat, legt klare Fakten auf den Tisch! 
Zwei Interviews mit ihm, die in Deutschland aufgezeichnet wurden, sagen in aller Deutlichkeit, wer den Putsch in Kiew ausgelöst hat und warum es deshalb zum Ukraine-Krieg kam.


* * * *

Am 30.10.2014 wurde Ray McGovern (75) von der NY Polizei brutal zusammengeschlagen und verhaftet.
Er besuchte eine Veranstaltung mit Ex-CIA-Chef David Petraeus und John Nagel und Max Boot vom American Foreign Policy Kriegszentrum. 
Ray wollte dort unangenehme Fragen stellen...

Bericht, Fotos und Video hierzu:

New Yorker C.I.A.-Polizeischergen vergreifen sich brutal an Ray McGovern

U.S.-Strafverfolgungsbehörden operieren öffentlich als Handlanger der Geheimdienste. Wo bleibt jetzt das Gezeter der erzkonservativen und reaktionären Stimmen, die sich sonst lautstark auf die verfassungsmässig verbrieften Rechte der Freiheit berufen? Es ist kein Mucks zu hören, es ging ja auch um die Anprangerung der Beteiligung an Kriegsverbrechen.

Die Polizeibeamten des New York Police Department setzen weiter alles dafür ein, ihren bisherigen üblen Leumund zu bestätigen.

Da kaufte sich ein U.S.-Bürger eine Eintrittskarte für eine Veranstaltung am 30. Oktober in dem kulturellen Gemeindezentrum 92nd Street Y in der 92.Strasse in New York, einem “Weltklasse-Kultur- und Begegnungszentrum”, wurde vor dem Betreten des Gebäudes auf gewalttätige Weise an der Schulter verletzt so dass dieser vor Schmerzen schrie, mit auf dem Rücken verdrehten Armen in ein Polizeiauto geschleift und in das Polizeigefängnis 67th Street Station wegen unbefugten Eindringens und ungebührlichen Verhaltens gebracht obwohl er den Beamten das Eintrittsticket zeigte.

Nach Aussagen von Zeugen wurde der Mann auch dort misshandelt, die seine Schreie aus dem Hinterzimmer hörten. Hier ein Foto auf Twitter von der Friedensaktivistengruppe “World Can’t Wait”.

Der Verhaftete ist kein anderer als Ray McGovern, ehemaliger C.I.A.-Spezialist und prominenter Friedensaktivist, der mit dem “Sam Adams”-Whistleblower-Preis geehrt wurde, Mitbegründer von Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS), Mitglied in der Anti-Kriegs-Gruppe Not in Our Name und mit vielen weiteren Friedensbemühungen anderer Organisationen verbunden (weitere Informationen siehe unten).

Auf der Veranstaltung zur U.S.-amerikanischen Aussenpolitik diskutierten Ex-C.I.A.-Direktor David Petraeus sowie die beiden mit ihm verbundenen Kriegsfalken John Nagl und Max Boot vom American Foreign Policy-Kriegzentrum über ihre Phantasien, die Welt zur Hölle zu machen.

World Can’t Wait, die Granny Peace Brigade, Brooklyn for Peace und eine Chapter von Veterans for Peace hatten zum Kauf einer Karte (Preis 45 Dollar) aufgerufen, um dort vor Ort zu protestieren oder an einer eventuellen Frage- und Antwortdiskussion teilzunehmen.

Ray McGovern hatte nur vor, den drei Kriegs-Protagonisten Fragen zu stellen.

Zwei Aktivisten von “World Can’t Wait” hatten ein Banner über den Balkon des Gebäudes gespannt mit der Aufschrift “War Criminal Iraq Afghanistan” und mit roter Farbe Handabdrücke darauf gedruckt.

Der Verhaftete war an dieser Aktion nicht beteiligt.

Die Furcht vor diesem Mann muss grenzenlos sein – und grenzenlos ist die Botschaft unaufhaltsam im Internet unterwegs (ein Video wurde am 31. Oktober 2014 auf Youtube hoch geladen) und jetzt auch hier in Deutschland angekommen.

Mit dieser Aktion schiesst sich der Geheimdienst- und Kriegsapparat wieder ins eigene Bein, denn sicher hätte nur ein Bruchteil der Öffentlichkeit überhaupt Notiz von dem Event am Donnerstag genommen, an dem aller Wahrscheinlichkeit nach altem Brauch geladene elitäre Gäste teilnahmen.

Unbestechlichkeit, Unabhängigkeit, Mut sind Charaktereigenschaften, die dem Personenkreis im Dunstkreis der Spionagedienste fremd sind. Sie werden nie begreifen, dass sich diese nicht wegprügeln und einschüchtern lassen.

Der vierundsiebzigjährige Friedensaktivist ist wieder auf freien Fuss (Foto), nachdem General Petraeus ungestört sein Gift im Publikum verspritzen konnte.

Ein Interview mit Ray McGovern nach seiner Freilassung

Weitere Artikel zu Artikel Ray McGovern

ARD macht Dampf

Der staatlich gelenkte Mainstreamsender ARD postet in Großformat:
"PEGIDA' ist eine Unverschämtheit " 

Leute wie du und ich, Bürger aus allen politischen Schichten - Menschen die einfach nur berechtigte Ängste gegen Überfremdung, Islamisierung und vor den Verlust unserer jahrhundertealten christlich-abendländische Kultur haben, werden einfach so alle in einen "Nazitopf "geschmissen".

Das ist so armselig, widerlich!
DAS IST MERKEL mit ihren Erfüllungsgehilfen



Ich finde es mehr als eine Frechheit was die ARD da macht.
Seid mehreren Monaten nur Lügen, Fälschungen, Beabsichtigtes zurückhalten von Informationen.
UND NUN?
Weil die Regierung es so vorgibt...
Wird das deutsche Volk als
NAZI
hingestellt.

Hier die Kommentare, die sehr schnell abgeschaltet wurden:

150 auf 750

„Es kann nicht sein, dass ein kleines funktionierendes Dorf mit 250 Einwohnern ohne Infrastruktur innerhalb von kürzester Zeit mit 150 Asylbewerbern überschwemmt und zu einem Getto umfunktioniert wird“



Eine Notunterkunft für 150 Asylbewerber im Gasthaus in Hollenstedt?
bim. Halvesbostel. 
Der Landkreis Harburg steht bei der Unterbringung der zugewiesenen Flüchtlinge buchstäblich mit dem Rücken zur Wand. 
Jetzt sind viele Bürger in Halvesbostel (Samtgemeinde Hollenstedt) verunsichert: 
Das in der Region bekannte und gut geführte Gasthaus Heins in Holvede könnte zur Notunterkunft für bis zu 150 Asylbewerber werden, hieß es in einem anonymen Schreiben ans WOCHENBLATT, dessen Verfasser diese Information nach eigenen Angaben „aus sicherer Quelle weiß“. 
Demnach gebe es derzeit Verhandlungen zwischen dem Landkreis und dem Gasthaus.
Diese Flüchtlingsanzahl wäre angesichts der nur insgesamt rund 750 Einwohner in Halvesbostel, davon ca. 250 im Ortsteil Holvede, enorm. 
„Es kann nicht sein, dass ein kleines funktionierendes Dorf mit 250 Einwohnern ohne Infrastruktur innerhalb von kürzester Zeit mit 150 Asylbewerbern überschwemmt und zu einem Getto umfunktioniert wird“, so der anonyme Schreiber. 

Am schlimmsten findet er aber, dass die Presse und Einwohner nicht informiert werden sollen, bevor der Vertrag nicht „in festen Tüchern“ sei, obwohl schon im Januar 2015 die ersten Asylbewerber kommen würden.
Der Landkreis bestätigt auf WOCHENBLATT-Nachfrage, dass der Kreis seit ca. zweieinhalb Wochen mit dem Inhaber bzw. dem Investor des Gasthauses Heins über eine befristete Nutzung des Gebäudes als Notunterkunft im Gespräch sei. „Die Verhandlungen gestalten sich allerdings schwierig, sodass wir momentan keine Aussage dazu treffen können, wann bzw. ob überhaupt eine Einigung erzielt werden kann. Das Projekt ist noch keineswegs spruchreif“, so Kreissprecher Johannes Freudewald.

Ganzer Artikel: Kreiszeitung Hollenstedt

Und wieder einmal übernehmen heimlich still und leise Asylanten mit der Bundesregierung im Rücken das sagen über eine funktionierende Gemeinde in Deutschland.Da sollte man sich fragen:... So eine Gemeinde hat 1-2 Dorf-Polizisten und weitere Beamte sind Kilometer weit entfernt.Wann kommen die ersten Diebstähle, Vergewaltigungen und und und.Wie sieht die Verbrechensrate in Hollenstedt wohl im kommenden Jahr aus?

Kleines Gedicht

Ein kleines Gedicht
von Stefano La Mocha

* * * * *

Der Putin hat die Krim geholt,
da wurde Merkel sauer.
Sanktionen wurden ausgedacht,
doch Putin der war schlauer.

Kein polnisch’ Apfel mehr erblickt
das schöne Zarenreich.
So auch kein Ami-Suppenhuhn
und auch kein deutsches Fleisch.

Der Pole weint, der Grieche schreit,
alle wollen Geld.
Doch Putin lacht und wünscht viel Glück: „ In eurer neuen Welt!“

Obama schreit den Putin an 
und pöbelt ungeniert.
Und wieder lästert Putin leis:
„Du bist doch pigmentiert.“

“Und außerdem ein großer Narr,
dumm und abgefuckt.
Du wurdest nicht einmal geboren,
du wurdest ausgekackt.“

Obama ruft die Merkel an
und weint ganz bitterlich.
Die Merkel sagt: "Das tut mir leid,
doch was kümmert’s mich?"

„Ich habe einen neuen Freund,
der tötet keine Kinder.
Der ist sehr nett und liefert Gas
für lange kalte Winter." 

Poroschenko auf der Flucht,
getürmt mit Sack und Pack
und Timoschenkos Hackgesicht,
liegt im Leichensack.

Obama ruft den Klitschko an
„Du musst die Sache retten!“
Klitschko schon vom Mob bedroht:
“Ich würde nicht drauf wetten.“

„Schon steht die Meute vor der Tür,
es schlägt die letzte Stunde.“
Schon kurz darauf, die Menge grölt:
“K.O. in erster Runde.“

Michelle verlässt Obama nun
„Ich bin jetzt nicht mehr Dein,
und für nen schwarzen Bimbo
ist Deiner ziemlich klein!“

Obama schon dem Herztod nah,
kein Lichtblick weit und breit.
Kerry sagt: „Ich geh dann mal,
es war ne schöne Zeit.“

Obama nun ist ganz allein,
belogen und verraten. 
Bei CNN läuft pausenlos: 

"Das Ende des Primaten"

PEGIDA

von Thommy Di Nozzo

Ich weiß, dass ich mir damit sicher nicht nur Freunde machen werde...aber mal einige Gedanken zu PEGIDA und Lutz Bachmann.

Es entstand vor einigen Wochen eine Bewegung, die als Schneeball begann und sich jetzt zu einer Lawine entwickelt.

Warum ist das so?
Täglich sehen wir die Fehlentwicklungen: da ist der Görlitzer Park in Berlin mit seinen unsäglichen Zuständen, da gibt es in NRW die Idee das Sankt Martinsfest in Sonne, Mond und Sterne Fest umzubenennen, die Berliner Zeitung fand recht deutliche Worte zu dem Trend von Weihnachtsmärkten zu Wintermärkten ohne christliche Symbole im öffentlichen Raum, auf dem zentralen Platz in Brüssel wird kein Weihnachtsbaum aufgestellt.

Daraus entstanden nicht Ängste, die durch mehr Information zu überwinden wären, nein, die Menschen treibt Erlebtes und die Sorge, wohin die Reise geht.
All das wird aber in Berlin nicht wahrgenommen oder einfach ignoriert. Warum soll man auch? Schließlich ist man ja gewählter Volksvertreter. Aber das Volk wacht auf einmal aus einem jahrelangen Schlaf auf und immer mehr Menschen sehen es als Notwendigkeit an und finden auch den Mut, sich gegen eine Politik zu stellen, die angeblich in ihrem Namen gemacht wird. Das alte Prinzip der Ruhigstellung funktioniert nicht mehr.
Wie reagiert der Staat darauf? Als erstes mit ignorieren...totschweigen und aussitzen. Klappte aber nicht.
Dann wollte man alle ganz einfach in die rechte Ecke drängen.
Man war ja gewöhnt, dass der unmündige Bürger das schluckt.
Klappte ja bis jetzt auch ganz gut, die Deutschen mit ihrer bösen Vergangenheit zu konfrontieren und damit jeglichen Nationalstolz und Patriotismus mit der Nazikeule zu erschlagen.

Von Rechtsextremisten, Hooligans und frustrierten Wutbürgern ist zu lesen! 
Aber wieder falsch gedacht.
Die Menschen auf der Straße hatten nun rein gar nichts damit zu tun.
Da spaziert der Querschnitt der Bevölkerung.
PEGIDA ist eine Volksbewegung und jeder hat das Recht auf Teilnahme an den Kundgebungen. Auf Volksfeste darf ja auch jeder, oder etwa nicht?
Der nächste Versuch die Lawine aufzuhalten bestand darin, das Gesicht von PEGIDA zu diffamieren. Da wurde gewühlt und gewühlt, bis man Lutz Bachmann als Kriminellen präsentieren konnte. Ja, da gab es dunkle Punkte in der Lebensgeschichte.
Dazu steht er aber, verheimlichte sie nicht und hat seine Strafe verbüßt.
Die Menschen stehen immer noch zu ihm...es werden sogar immer mehr. So langsam breitet sich Panik aus unter den "Volksvertretern".
Wie geht man weiter mit diesem Phänomen "erwachender mündiger und selbstständig denkender Bürger" um? War ja so nicht geplant, dass ein eigenes Denken und ein eigener Wille vorhanden sind. Soll ja weiterhin alles von oben als "fertig gekocht" durchgereicht werden.

Nun fühlte sich der sächsische Innenminister berufen, Lutz Bachmann als „Rattenfänger“ zu bezeichnen.
Sind die mittlerweile 10.000 Teilnehmer dann „Ratten“, „Ohne die Vernunft zum Nachdenken“?
Schnell werden Vereine, Institutionen und Parteien mobilisiert um Mitglieder als Gegenbewegung auf die Straße zu bringen.
Schon traurig, dass es dazu Aufrufe und Anweisungen geben muss.
Bei PEGIDA kommen die Menschen von alleine.
Das die Politiker sich dazu fragwürdigsten Elementen bedienen, wie bekanntermaßen gewaltbereiten „linken“ Strömungen, lässt schon sehr die Verzweiflung spüren. 
Eiskalt wurde ins Kalkül gezogen, dass es vielleicht Zusammenstöße zwischen der gewaltfreien PEGIDA und der vermummten ANTIFA am Terassenufer geben könnte und der friedliche Charakter von PEGIDA beschädigt wäre.
Das wäre dann der Hebel gewesen, um anzusetzen.
Obwohl seitens der "Friedensengel" provoziert wurde und die halbe Innenstadt mit Buttersäure dekoriert wurde, passierte...NICHTS!
Sogar eine illegale Blockade der Marschroute brachte nicht den gewünschten Erfolg.
Auch wenn sich die ANTIFA auf die Schultern klopft und sich als Gewinner feiert...die, die gewonnen haben waren auf der anderen Seite. PEGIDA hat nichts verloren, eher Sympathien gewonnen durch die besonnene Reaktion.

Als nächstes kam dann der Vorwurf, PEGIDA sorgt für Umsatzrückgang im Weihnachtsgeschäft (alle Jahre wieder ist etwas anderes der vermeintliche Grund).
Ok, dann wird eben eine feste Kundgebung durchgeführt.
Ich vermisse die Information, ob es durch die Sternmärsche zu Umsatzeinbußen gekommen ist. Schließlich wurde ja die Stadt massiv lahmgelegt.

Über die Presse möchte ich an der Stelle kein Wort verlieren.
Nur eins vielleicht...wer glaubt, dass die Presse in unserem Land neutral und unabhängig ist...der würde vermutlich auch versuchen einen Brand mit Benzin zu löschen.
Ist ja schließlich eine Flüssigkeit
In diesem Sinne...gesundes Nachdenken.
Man sieht sich ja vielleicht Montags 18:30 Uhr

Mit freundlichem Gruß

KEIN Rechtsextremist, Hooligan oder Wutbürger....nur ein ganz normaler Bürger

Anna Prizkau

Anna Prizkau
... die Frau die einfach nur peinlich für Deutschland ist.
Sie gehört zur Liste der Schmierfinken und belegt Platz 6 - wie auch so viele andere der FAZ.
Kaum noch Worte dafür, weil das Wort Propaganda noch zu freundlich formuliert wäre, finde ich bei Blödsinnsartikeln von:
  • Kerstin Holm (FAZ)
  • Boris Reitschuster (Bild)
  • Peter Carstens (FAZ)
  • Volker Zastrow (FAZ)
  • Jürg Dedial (NZZ vom 22.4. "Putins braune Lehrmeister")
  • Anna Prizkau (Feuilleton FAZ)
Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist nur Ausdruck meiner subjektiven Wahrnehmung der in Deutschland geläufigen Medien.
Diese Frau hat wieder einmal voll auf die Kacke gehauen:

Verschwörungstheoretiker formieren sich in Deutschland heißt es da. Jeder der anders denkt als diese Möchtegern-Journalistin ist Dumm, Doof und hat keine Ahnung.

Auszug:
Nein, Hitler hat sich keine Kugel in den Kopf gejagt damals, ganz locker spazierte er im Dunkeln aus seinem Bunker und setzte sich über ein paar Umwege nach Südamerika ab, das steht da, wo solche Geschichten immer stehen, im Internet. Genauer gesagt auf der Seite der „Staatenlosen“, die mir vom Handydisplay entgegenstrahlt, während ich zu verstehen versuche, was das für drei einsame Menschen sind, neben denen ich am Brandenburger Tor stehe. Vor den Verwaisten ein Transparent mit der Aufschrift „Europa von den Faschisten befreien. Staatenlos in Deutschland“.
Nachdem mich mein Telefon mit noch mehr Verschwörungstheorien verstrahlt hat, begreife ich, dass die Mahnwache der „Staatenlosen“ die falsche Mahnwache ist. Denn ich suche eine ganz andere: Eine Kundgebung, zu der sich Menschen verabreden, die zwar auch den europäischen Faschismus bekämpfen wollen, ihren Einsatz aber als „Friedensbewegung“ verstehen und sich seit dem Beginn der Ukraine-Krise montags zu ihren „Friedensmahnwachen“ verabreden.
Palästinensertuch um den Hals
Blödes Versehen, blöde Verwechslung. Auf der anderen Seite des Brandenburger Tors finde ich die, die ich suchte. Zur Sicherheit trotzdem: „Entschuldigen Sie bitte, ist das die offizielle Mahnwache für den Frieden?“, frage ich eine Frau in grauer Windjacke und altem Palästinensertuch um den Hals. „Ja, schön, dass du da bist.“, antwortet die Windjacke mit dem Palästinensertuch.
Dann wird ein Mann angekündigt, der Photon heißt und Inforap macht. Eine halbe Strophe genügt, um zu verstehen, was Inforap ist: „Ihr korrupten Handpuppen / habt noch immer nichts gelernt / seid von Einigkeit und Recht und Freiheit / meilenweit entfernt.“ Schlimm ist er, dieser Inforap, weil der Mann, der ihn macht, nicht rappen kann - er hetzt nur der Musik hinterher und verschluckt sich am eigenen Atem. Korrupte Handpuppen, das sind Journalisten und Politiker, erklären die nächsten Strophen. „Warum dieser Hass auf die Presse?“, frage ich einen jungen Mann, der viel zu laut „Yeah“ ruft, während Photon noch mehr seiner schiefen Infos zu rappen versucht. „Weil Journalisten alle gekauft sind.“ Woher er das weiß? „Ist halt so, ist die Wahrheit!“
Menschen vom Typ Ist-halt-so-ist-die-Wahrheit gab es schon lange vor diesen neuen Montagsmahnwachen. Die Suche nach der vom Mainstream angeblich unterdrückten Wahrheit hat seit Jahren immer wieder spektakuläre beziehungsweise suspekte Menschen mit spektakulären beziehungsweise suspekten Thesen hervorgebracht, Menschen wie Thilo Sarrazin oder Akif Pirinçci. Seit der Eskalation in der Ostukraine aber werden es immer mehr, die ihre eigene Wahrheit entdecken, wie sie auch die Lügen der anderen entdeckt zu haben glauben.
Blogs unzähliger neuer Wahrheitsmenschen
Die Kritik an Putin, der einfach so, weil er es kann, sich die Krim nahm, katalysierte diese Bewegung der Wahrheitssucher. Mit der Ukraine-Krise kam es erst zu den modernen Montagsmahnwachen. Mit der Ukraine-Krise wurden unzählige neue Blogs unzähliger neuer Wahrheitsmenschen in das Internet hineingeboren. Die älteren Blogs der älteren Wahrheitsmenschen wurden immer beliebter, seit April stiegen die täglichen Aufrufe einiger dieser Seiten um das Zehnfache. Und mit der Ukraine-Krise begannen erst auch entfesselte Leserkommentatoren damit, jeden Artikel, der sich kritisch zu Russland verhält, mit unendlichem Hass zu überschwemmen.
Die sind verrückt oder werden vom Kreml bezahlt, denn dass der Kreml für Hass auf Twitter und Facebook zahlt, ist bewiesen, das könnte man jetzt einfach denken und nie mehr über diese Menschen nachdenken. Doch ihre Wut ist zu groß, als dass man sie einfach so aus seinem Kopf aussperren kann. Und wenn man dann doch über die neuen Wahrheitssucher nachdenkt, bohren sich zwei Fragen unter die Schläfen: Wer sind diese Menschen? Und warum lässt sie die Kritik an Russland so laut werden, warum treibt sie ausgerechnet die seltsame Putin-Show an?
Zu den leuchtendsten Gestalten dieser Wahrheitssucher-Bewegung gehört der Ewig-Ehemalige Jürgen Elsässer (ehemaliger Kommunist, ehemaliger Antideutscher, ehemaliger „Konkret“-Redakteur). Heute gibt er ein Magazin heraus, dass sehr ehemalige Gedanken verbreitet. Ken Jebsen ist ebenfalls eine dieser Figuren, um die man nicht herumkommt, wenn man auf eine der Mahnwachen geht. Jebsen war einmal ein nahezu renommierter Redakteur öffentlich-rechtlicher Sender. Seit seinem Rauswurf beim RBB - ausgelöst durch ein für Außenstehende schwer durchschaubares Ringen mit Henryk M. Broder - arbeitet er für sich selbst, er hat ein Online-Portal, auf dem er andere Wahrheitssucher zum Beispiel über die Lügen des 11. Septembers informiert.
ganzer Artikel: Verschwörungstheoretiker formieren sich in Deutschland
Was will uns diese Frau sagen?
Ja stimmt. - Jeder noch so oberflächliche aber käufliche Mensch darf sich Journalist nennen.

Die Aussage:
Zu den leuchtendsten Gestalten dieser Wahrheitssucher-Bewegung gehört der Ewig-Ehemalige Jürgen Elsässer 
... zeigt diese Frau ihr wahres Gesicht!

Wieder einmal versucht die FAZ die Menschen die nachdenken und sich auch aus anderen Quellen informieren als Idioten hin zu stellen.
Und nun ja - Anna Prizkau - ist darin mehr als nur gut. 

Ich empfehle jeden sich mal über zu Informieren und vor allem mal ihre Artikel zu lesen und dann über das gelesene nachzudenken.

Sehr Interessant ist etwas das ich auf der Seite:

Kanzlerins Truppe

Die Journalisten -der Kanzlerin ihre beste Truppe

„Fast jeder politische Reporter, mit dem ich gesprochen habe, hat Merkel gewählt. Es gab für sie keinen Grund, es nicht zu tun.“ 
Man liest das - und ist völlig schockiert. 
Wie kann das sein? 
Das ist doch die Kapitulation, wenn die hauptamtlichen und schärfsten Kritiker am Ende für Angela Merkel stimmen

[...]
"Natürlich hat es mich überrascht, dass so viele deutsche Journalisten Merkel unterstützt haben. 
In den meisten westlichen Ländern, wie in den USA, ist es ja eher üblich, dass Journalisten links der Mitte wählen. 
Die Haltung, die mir in Berlin begegnete, war eher die: 
,Ich kann kaum glauben, dass ich es sage, aber ich finde, sie macht einen wirklich guten Job.‘
“ Für Packer offenbart sich darin die Wirkungsmacht von Merkels Politik. 
Es zeige, wie sehr unter ihrer Regierung „die politische Debatte abgestumpft“ sei. Angela Merkel, sagt Packer, habe es geschafft, die CDU zu einer Partei der indifferenten Mitte zu machen. 

Und die Journalisten, ja die Deutschen insgesamt, seien ihr, getragen von Selbstzufriedenheit, dahin gefolgt.


(Ein Grund mehr, warum die Bundespressekonferenz so viel Spaß macht...)