Heiko Maas

via Katja Schneidt

Lieber Herr Maas,
ich hatte gestern das "Vergnügen", Sie in der Talk Show "Anne Will" zu sehen und ich muss sagen, dass Ihre Arroganz ma(a)ßlos überzogen ist!

Hätte die Integration der hier lebenden Ausländer in den letzten Jahrzehnten auch nur Ansatzweise funktioniert, dann müssten die Menschen die in Deutschland friedlich leben möchten (völlig egal ob Deutsch oder Ausländer), jetzt auch keine Angst haben!
Sie hat aber nicht funktioniert und das ist auch kein Wunder.
Unsere Politiker haben die nach Deutschland kommenden Ausländer, völlig sich selbst überlassen und mit einer Seelenruhe dabei zugeschaut, wie sich hier immer mehr Parallelgesellschaften aufgebaut haben!
Ich selbst habe in dieser Parallelgesellschaft über vier Jahre gelebt.
Ich war dabei, wenn in irgendwelchen Wohnzimmern, kleine Kinder mit älteren Männern verheiratet wurden und ich war auch dabei, wenn ich diese Tatsachen den deutschen Behörden gemeldet habe und lediglich ein bedauendes "Da können wir nichts machen" zu hören bekommen habe.
Ich habe erlebt, wie sich Frauen und Mädchen gequält haben, die hier in unser freies Deutschland gekommen sind aber die Fesseln ihrer veralteten Traditionen tragen mussten, die eine Integration unmöglich gemacht haben!
Ich bin auch heute wieder dabei, wenn ich als Flüchtlingshelferin in Familien gehe, die mit der freien Kultur die in Deutschland herrscht, völlig überfordert sind und verzweifelt an den Werten festhalten, die sie seit ihrer Geburt kennen aber die mit unseren Werten, nicht vereinbar sind!
Sie Herr Maas behaupten, Deutschland bräuchte die Einwanderung und damit haben Sie sogar Recht. Traurig aber wahr! Da eine Familie in Deutschland nur noch dann finanziell über die Runden kommt, wenn beide Elterteile arbeiten gehen, haben wir einen drastischen Geburtenrückgang. Nicht jede Frau möchte ein Kind auf die Welt bringen, um es dann in einem Alter von ein paar Monaten, in fremde Hände zu geben, um wieder zum Familieneinkommen beitragen zu können!
Aber wie kommen Sie dazu, in Verbindung mit Flüchtlingen, von Einwanderung zu reden?
Flüchtlinge suchen für eine begrenzte Zeit Schutz in einem anderen Land, da es die Umstände in ihrem eigenen Land erfordern. Sind die Fluchtursachen beseitigt, gehen die Menschen zurück in ihr Land.

Sie reden da von Einwanderung, die Deutschland dringend braucht?
Wissen Sie was Deutschland dringend braucht? 
Fähige Politiker, die in Deutschland wieder die Basis schaffen, dass eine Frau in der Lage ist, Kinder zu bekommen, ohne dadurch zum Sozialfall zu werden, wenn sie nicht gleich wieder arbeiten geht!
Und hören Sie um Gottes Willen auf, sich ständig für das neue Integrationsgesetz, selbst auf die Schulter zu klopfen!

Sobald die Flüchtlinge aus den Erstaufnahmeeinrichtungen in einer Gemeinschaftsunterkunft oder in einer Privatwohnung untergebracht sind, sind sie völlig sich selbst überlassen. 
Und das zu einem Zeitpunkt, wo sie weder die deutsche Sprache sprechen oder auch nur Ansatzweise hier integriert sind!

Für 250 Asylsuchende, sind dann noch zwei bis drei Sozialarbeiter zuständig und das ist ein Witz!
Ohne uns Ehrenamtliche, wäre Ihre ganze Flüchtlingspolitik schon lange zusammengebrochen!

Hören Sie auch damit auf, die berechtigten Ängste der Menschen, in die Rassistenecke zu stopfen!
Die meisten Deutschen sind weltoffen, Tolerant und alles andere als Ausländerfeindlich aber sie sind eben auch nicht so blöd, wie Sie sie gerne hätten!