Umvolkung

Die Bundesregierung kalkuliert weit vorausschauend. 
Und geht davon aus, dass "Flüchtlinge" nach 5 Jahren soweit sind, sich selbst durch die Aufnahme einer Arbeitstätigkeit zu versorgen. 

Bleibt die Frage:
Warum geht die Regierung generell von einem so langen Aufenthaltszeitraum aus? 
Sollte nicht die Heimkehr das eigentliche Ziel sein, sobald der Fluchtgrund aufgehoben ist?

Aber daran denkt in Berlin niemand, das ist nicht gewünscht. 
Stattdessen werden mehr als 90 Milliarden Euro veranschlagt, um in den kommenden Jahren Integrationsleistungen zu erbringen.

Statt überkandidelter Integrationsbemühungen sollte die Regierung in heimatnahe Transitzentren investieren, um die Menschen während der Dauer des Fluchtgrundes in ihrer Region versorgen zu können und eine problemlose Heimkehr zu ermöglichen!

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/fluechtlinge-kosten-bund-ausgaben-2020



77 % ohne Pass eingereist!
Damit man nicht abgeschoben werden kann! 
Ohne Herkunftsnachweis kein Geld und kein Recht auf Asyl. 
Über Ausweisung dieser Sozialtouristen spricht keiner mehr außer der AFD!