Volkserziehung

EILMELDUNG!
Derselbe israelische Photo-Propagandist wurde nach Nizza UND NUN NACH MÜNCHEN beordert

Nur eine Stunde nach dem Ende meiner Sendung erschien die Meldung über eine neue Schießerei (wahrscheinlich unter falscher Flagge) in München. 

Und hätten Sie es gedacht – es macht den Eindruck als sei Richard Gutjahr, derselbe zionistische Photo-Propagandist, der schon nach Nizza beordert wurde, um den Lastwagenanschlag in Nizza zu filmen, nun auch nach München beordert worden ist. Ein Informant schreibt:


Sehr geehrter Kevin Barret.
Der Photograph der, wie Sie und Ole Dammegard erwähnten, in Nizza aktiv war, war auch am Tatort des Olympia-Einkaufszentrums. Sein Name ist Richard Gutjahr.

Der für die Aufnahme des Beginns des LKW-Anschlags offensichtlich auf den Balkon beorderte Photograph ist der deutsche Journalist und Blogger, Richard Gutjahr…der zufällig mit der mächtigen Israelin, Einar Wilf, verheiratet ist, einer ehemaligen Geheimdienst-Offizierin der Einheit 8200, die außenpolitische Beraterin von Shimon Perez, Strategieberaterin bei McKinsey und aktive Teilhaberin an Core Venture Capital in Israel war. Im Jahr 2007 kandidierte sie für das Präsidentschaftsamt des jüdischen Weltkongresses. (Die Anwesenheit von hochangesehenen Israelis und ihren Freunden in strategischen Positionen bei der Aufnahme von Terrorereignissen gerät außer Kontrolle…wir sahen dasselbe bei Charlie Hebdo und den Anschlägen am Brüsseler Flughafen.)


Und nun befindet er sich inmitten der Schießerei in München.

Beachten Sie in der Zwischenzeit, nachdem sogar die Antiterroreinheit der französischen Nationalpolizei die Vernichtung aller Video-Beweise der Überwachungskameras 24 Stunden vor und während des Anschlags in Nizza angeordnet hat, (auch so eine Geschichte, die man nicht vollständig erfassen kann) Folgen:

Polizei München:NOCHEIMAL: KEINE Videos oder Bilder von Polizeikräften im Einsatz online stellen, helft nicht den Tätern!!!Wir wollen doch nicht, daß, außer Mossad-Agenten, irgendwer ehrliche Photos und Videos vom tatsächlichen Geschehen (oder von dem was nicht geschieht) aufnimmt, oder? Solche Photos könnten mit dem Terrorbeweisphoto-Monopoly von Richard Gutjahr konkurrieren…