Alles Rassisten

Wie geht Japan mit dem Islam und den Muslimen um?

Ganz einfach:
Knallhart, ohne Kompromisse.


Japan ist die einzige Nation, die keine Staatsbürgerschaft an Muslime vergibt.
Arbeitsvisa werden selbst für muslimische Ärzte, Ingenieure und Manager von ausländischen Unternehmen nicht gewährt.
Sharia Gesetze sind strengstens verboten.
Niemand entschuldigt sich für das rigorose Verhalten.
Niemand buckelt vor dem Islam.
Warum auch?
Die Japaner wollen ein homogenes Volk bleiben, darum beträgt die Ausländerquote auch nur 1,5%

Somit ist jeder Japaner, gemäß des deutschen Gut-Menschen-Virus, der durch die Gehirnwäsche der Politik und der Medien verbreitet wird und immer mehr um sich greift, ein Rassist.
"Der deutsche glaubt das Moslem eine Rasse ist" denn gegen eine Religion kann man nicht rassistisch sein!

1,5 % Ausländerquote,
sagt alles und zeigt das es auch ohne Multikulti geht.


Tausende von tödlichen islamischen Terror Attacks seit 9/11

Dangerous