Tolle Nazi-Bande

Nazi-Anführer der Ukraine will Pipelines sprengen..


Die EU hat mit Dmitry Yarosh und seiner Nazi-Bande ein Monster geschaffen und wir wissen was Monster machen, sie greifen immer ihren Schöpfer an. 
Der Anführer des ultranationalistischen und faschistischen "Rechten Sektor" hat gedroht, die russischen Pipelines die über die Ukraine nach Europa führen in die Luft zu sprengen. 
Wer wird darunter am meisten leiden? 
Genau die welche Yarosh und Co. mit einem Putsch an die Macht gebracht haben, nämlich die EU, denn sie bezieht einen Grossteil der Energie über diese Pipelines.

In einer hasserfüllten Rede voller Kriegshetze hat Yarosh seinen Anhängern gesagt, sie sollten sich für den Widerstand gegen den russischen "Besatzer" bereit machen.
"Wir können nicht dem Feind erlauben einen Blitzkrieg auf ukrainisches Territorium durchzuführen. Wir dürfen nicht vergessen, Russland verdient Geld, in dem es sein Öl durch unsere Pipelines in den Westen schickt. Wir werden diese Pipelines zerstören und unserem Feind die Einnahmen entziehen,"
sagte Yarosh.

Das sind die Äusserungen eines tollwütigen Hundes der seit dem Putsch wie wild um sich beissen darf. Beissen tut er auch die Hand die ihn gefüttert hat. Russland kann man dann nicht für den Ausfall verantwortlich machen, wenn die Ukrainer den Durchfluss von Öl und Gas nach Europa nicht mehr ermöglichen, in dem sie die Pipelines sprengen. Ausserdem bekommt die Ukraine ja Geld für die Durchleitung. Diese Einnahmen fehlen dann.

Yarosh sprach wütend weiter und sagte:
"Lasst den Boden unter den Füssen der Besatzer brennen! Lasst sie an ihrem eigenen Blut ersticken, wenn sie unser Territorium angreifen! Kein einzigen Schritt zurück! Wir werden dem totalitärem Regime in Moskau nicht erlauben den dritten Weltkrieg anzuzünden!"

Das ist ja interessant.

Der Ausdruck "Kein einzigen Schritt zurück!"
war der berühmte Befehl von Joseph Stalin während des II. Weltkrieg und wurde ein beliebter Spruch der sowjetischen Bürger beim Widerstand gegen die Nazis, die einmarschiert waren und bis kurz vor Moskau vordrangen. Jetzt benutzt der Nazi Yarosh diesen Spruch des Kommunisten Stalin selber.

Ja, die EU hat ein Monster geschaffen und dieses Monster will auch noch für das Amt des Präsidenten im Mai kandidieren. Es ist auch Yarosh der die Vereinbarung vom 21. Februar, die zwischen der Opposition und Präsident Janukowitsch unter der Aufsicht der drei EU-Aussenminister (auch Steinmeier) ausgehandelt wurde, nicht anerkannte.

Er sorgte für die Gewalt auf dem Maidan, in dem seine Schergen Benzinbomben und Schusswaffen gegen die Polizei einsetzten, was zum gewaltsamen Umsturz führte. Seit dem Putsch laufen seine Schläger mit Waffen und Schlagstöcken herum und bedrohen jeden der ihnen nicht genehm ist. Wer nicht spurt wird erschlagen oder erschossen.

Tolle Nazi-Bande welche die EU an die Macht gebracht und als legitime Regierung anerkannt hat. Wenn die Pipelines in die Luft fliegen wird Merkel und Steinmeier ganz sicher die Schuld Moskau in die Schuhe schieben. Sie werden doch nicht zugeben, es war das von ihnen geschaffene Monster.