Die Gelddrucker

Die USA leben vom bloßen Gelddrucken:

Wladimir Putin bezeichnet das von der Rothschild-Elite beherrschte US-Geldsystem als parasitär und problematisch für die Weltwirtschaft!
Fast die gesamte Weltbevölkerung finanziert durch den Petrodollar den Staatshaushalt der Amerikaner und somit auch die US-Kriege in aller Welt. 

Wladimir Putin will diesem Treiben nun endlich ein Ende setzen! 
Der russische Präsident gehört zu den wenigen Politikern, die diese Diktatur der Finanzwelt öffentlich anprangern und dagegen vorgehen wollen. 

Putin ist heute jedoch der einzige Mensch - der realistisch gesehen - die nötige Macht besitzt, dieses System zu sprengen. 
Die von der Finanzelite beherrschten Regierungen und Massenmedien versuchen derzeit alles, um Putin zu dämonisieren.
Je mehr die Hetze gegen diesen einen Mann zunimmt, desto ernster und frustrierender scheint die Lage für diejenigen zu werden, die heute noch das Privileg haben, soviel Geld drucken zu können, wie sie wollen.

Fällt der US-Dollar, verlieren die USA ihren Weltmachtstatus und die Elite kann das heutige Geldsystem nicht mehr der gesamten Welt aufzwingen

Was haben der Irak, Libyen, Syrien, der Iran und Russland gemein? 
Sie alle sind in der einen oder anderen Form Opfer amerikanischer Aggression geworden – sei es durch militärische Angriffe oder durch Wirtschaftssanktionen. 

Als Vorwand für die feindseligen Handlungen gegenüber diesen Ländern bediente sich Washington gerne bei moralischen Gründen, etwa »Schutz von Zivilisten« oder »Förderung der Demokratie«. 
Dabei handelt es sich nur um ein Märchen und Heuchelei Amerikas und seiner Regierung, die in aller Welt Diktatoren unterstützt und die ihrerseits die Menschenrechte mit Füßen tritt.

Der wahre Grund, weshalb diese Länder ins Visier Washingtons gerückt sind, ist das Petrodollar-System – eine ausgeklügelte Methode, die es Washington erlaubt, trotz eines Schuldenbergs von 19.000 Milliarden Dollar auch weiterhin Geschäfte zu machen. 
Amerikas wirtschaftliche Macht beruht zu nicht geringem Teil auf der Existenz des Petrodollars, denn er sorgt für kräftige ausländische Nachfrage nach der US-Währung. 
So können die USA gewaltige Schulden anhäufen, ohne zahlungsunfähig zu werden.

Jeder der mal überlegt und sich etwas schlau macht, was im Irak, Iran, Syrien, Libyen passiert ist.Mit und durch Lügen und deren Verbreitung wurden Staatsoberhäupter zu Verbrechern abgestempelt, diese dann Brutal ermordet und einst blühende Länder mit Hilfe der ins Leben gerufenen IS ins Mittelalter katapultiert.Einfach mal :: Beispielsweise :: alles über Gaddafi recherchieren. NICHT aber das was im Focus und Spiegel gestanden hat. Tiefer graben... Gaddafi wollte das selbe was Putin heute will und wurde dafür ermordet. Leider hatte Gaddafi nicht die Militärische stärke die Putin und Russland haben.