Dümmer - ümmer

Dümmer geht ümmer – selbst wenn man meint, das MAAS politischer Idiotien absurder Regierungs-Willkür sei nun endgültig erreicht. 

Kaum hat man eine der täglich zuhauf eintreffenden Horrormeldungen gepostet, liegen die nächsten auf dem Tisch ...
WAS, zum Teufel, pfeifen sich diese an Unfähigkeit und geistiger Kloakenschmiere gegenseitig überbietenden Idioten ein auf den Klos des Bundestages?

Mit der AFD will die SPD nicht mal an einem Tisch sitzen, weil diese ihr angeblich zu radikal ist – aber Islamisten unterbreitet man wie selbstverständlich ein offenes Gesprächsangebot. 
(Soll es da um die Offenlegung geeigneter Mittel gehen, wie man das deutsche PACK noch schneller ausradieren kann ?!?)

Außenminister Frank-Walter Steinmeier will bei den Syrien-Gesprächen auch »islamistische Rebellen« ins Boot holen – weil die ja so erfolgreich sind !! 
Mitnichten denkt man da an die in Syrien mordenden, sondern wohl an die in Deutschland lebenden ...

Und DAS, obwohl vor einigen Jahren bereits ELF Prozent der in Europa lebenden Muslime laut repräsentativer Umfragen sich zum Islamischen Staat bekannten – unter ihnen 13 Prozent der »syrischen Flüchtlinge«.

Und DAS, obwohl sich die Zahlen dramatisch zugunsten des IS zuspitzen: Laut der letzten Umfrage aus Britannien gilt etwa jeder fünfte Muslim als IS-Sympathisant. In den meisten anderen Ländern unterstützen zwischen elf und 14 Prozent der muslimischen Bevölkerung Islamisten vom Schlage des IS.

Und DAS, obwohl viele junge deutsche Muslime sowie fast jeder zweite nichtdeutsche Muslim die Integration in Deutschland ablehnen.

Wow, WELCH eine Wählergruppe – oder kauft sich Steinmeier auch grad eine Fluchtburg in Paraguy, wenn´s hier kracht – von Geld aus den Töpfen muslimischer Verbände?

Anders kann man sich den neuerlichen und fortgesetzten VERRAT am deutschen Volk nicht erklären, zumal den etablierten Parteien der Arsch auf Grundeis gehen muss so kurz vor drei entscheidenden Wahlen ...

Politik der Vollpfosten! .. oder... WIE BLEIBE ICH AUCH ALS UNFÄHIGER AN DER MACHT