Generation Y

von Sandra L.

"Und die Generation Y und die noch jüngeren Kinder, die nach uns kommen, werden uns nicht verteidigen können.
Die metrosexuellen Männer mit geöltem Spitzbärtchen, gepuderter Nase und gezupften Augenbrauen werden nicht kämpfen. 

Diese körperlich erwachsenen „Kinder“ werden nicht mit der Waffe vor der nicht vorhandenen Familie stehen und das eigene Haus und Land schützen können oder wollen. 

Generation Hipster und die Spaßgesellschaft wird sich beim bloßen Anblick eines schwarzbärtigen islamischen Kriegers in die Hosen pissen und in eine Schockstarre verfallen, welche dann auch bald in Totenstarre übergehen dürfte. 

Das oder die Bückhaltung des zukünftigen Sklaven. 
Fernsehclowns wie Joko und Klaas, Stefan Raab und Hassknecht und wie sie alle heißen, werden nicht kommen, wenn Unschuldige auf den Straßen massakriert werden.
 
Die werden nicht da sein, wenn man ihnen die Haustür eintritt, die Kehle durchschneidet oder die Hände abhackt. 

Die sind dann in ihren Luxusvillen und leben hinter Stacheldraht oder flüchten gar ins Ausland, von wo aus sie dann ihr Facebook-Profibild in ein „Peace-Symbol“ verwandeln und alle Menschen zu mehr Vernunft und Humanität aufrufen. 
Aus der Sicherheit des eigenen Bunkers heraus werden die Reichen und Prominenten dann auf das elende Volk im Bürgerkriegs Europa zeigen, dass sich mit Händen und Füßen gegen die eigene Vernichtung wehrt."