Schrotzer...

... der den glauben vorschiebt um seine Faulheit zu Kaschieren.

„Ich kann nicht arbeiten gehen, ich muss fünfmal täglich beten.“ 
Ein Muslim bekam mit dieser Aussage die Wohnung finanziert, vom Essener Jobcenter.

Soweit sind wir demnach.
Als Muslim muss man in Deutschland nicht arbeiten.
Als Arbeitsunfähigkeit reicht es, Muslim zu sein.
Man muss nur sagen, dass man wegen des 5 x Betens am Tag nicht arbeiten kann, und schon bekommt man Sozialleistungen ohne Arbeitszwang.
Davon können normale Menschen in Deutschland nur träumen.

Das interessiert natürlich keine Sau, bzw. die Sau ist daran interessiert, dass das nicht an die große Glocke gehängt wird.

Wenn aber nun ein solcher frommer Musulant sich als Terrorant entpuppt, geht man solchen Dingen nach.
Der 24 Jährige steht im Moment in Düsseldorf vor Gericht wegen der Planung eines Terror-Anschlags.

Dazu hier der Kommentar von RTL WEST Chef Jörg Zajonc als Video.
RTL West sollte man mal im Auge behalten, die bringen auch in ideologieverseuchten Zeiten wie diesen immer noch unbequeme Wahrheiten. 
Hin und wieder jedenfalls.


Der RTL WEST Kommentar zum Jobcenter-Geld für Terrorverdächtigen