Flüchtligstrom

Der Flüchtligstrom ist eine organisierte Invasion und keine spontane Bewegung der Flüchtlinge.

Dieses Land ist DEUTSCHland
Und dieses Land ist nicht, und kann auch nicht, für alle da sein.
... und so gibt es in der Außenpolitik einen schwarzen Schandfleck, und das ist die Migrationswelle.

Diejenigen, die für Immigranten plädieren, reden über das Mitgefühl und Solidarität.
Mitgefühl hat man bei den alten, kranken Menschen und insbesondere bei den Kindern.
Aber der großen Teil von illegalen Immigranten sind gesunde junge Männer ohne Familien.

Und ich frage mich:
"Warum diese Männer nicht eine Waffe in die Hand nehmen und kämpfen für die Freiheit
des eigenes Landes und gegen den Islamistischen Staat?"

Die Flucht stärkt objektiv den Islamistischen Staat.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass in der Zeit des Protektorat Böhmen und Mähren unsere junge Männer geflüchtet sind, flüchteten um in England Sozialleistungen zu erhalten.
Die sind geflüchtet um für die Freiheit des eigenen Landes zu kämpfen.

Natürlich gilt auch für diejenigen, die die Länder verlassen, wo keinen Krieg herrscht.
Weil ihr Weggehen aus eurem eigenen Land führt ihr es in weiteren Rückstand.


Hier noch einmal die:
Die Weihnachtsansprache 2015 vom tschechischen Präsident Zeman
- für tschechischen Präsident Zeman sind Flüchtlingsströme organisierte Invasion