Alan Posener

via Tanja Festerling

Ob Alan Posener seinen Artikel wohl heute, sechs Monate später, genauso herablassend-distanziert-süffisant schreiben würde? 

Nach Merkels "Deutschland-Verrecke-Bekenntnis" und den aktuellen Verteilungsverhältnissen Asylforderer/Invasoren zu Einwohnern vor Augen? 

Beispiele:
  • 2.000 Invasoren auf 3.500 Einwohner (Einsiedel), 
  • 4.000 Invasoren auf 665 Einwohner (Emmerzhausen/Westerwald), 
  • 6.000 Invasoren auf 11.600 Einwohner (Bad Fallingbostel)  
  • 1.000 Invasoren auf 100 Einwohner (Sumte/Lüneburg)

Posener: "So schimpft sie in einer Pegida-Wahlkampfrede am Ostermontag, wenige Tage nach dem Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Tröglitz, auf kriminelle Asylsuchende, die "in intakten sächsischen Gemeinden für Unruhe, 
Kriminalität und Destabilisierung sorgen", und auf "Männer, die ihre Familie und Heimat im Stich lassen, weil es hier schöner Wohnen und ordentlich Knete vom Staat gibt". 
Man müsse sich wehren gegen die "Asylantenströme, mit denen ihr, die Deutschlandvernichter von Merkel und Gabriel bis Tillich, unser Dresden, unser Sachsen und unser Deutschland flutet"."