Religion des Friedens

Islam eine Religion des Friedens

Islamistische Terroristen und Hassprediger wie Pierre Vogel.....

Es wird wohl kaum jemanden geben, der das politisch eher links orientierte Internetlexikon Wikipedia als Hetzplattform gegen den Islam wertet. 
Umso interessanter ist es, dass dortfolgende Zeilen zu lesen sind:
Mit dem Begriff islamistischer Terrorismus (seltener auch islamischer Terrorismus) wird Terror-ismus bezeichnet, der durch extremen religiösen Fanatismus vor dem Hintergrund islamistischer Ideologie motiviert ist. Islamistische Terroristen berufen sich zur Rechtfertigung ihrer Aktionen auf die Grundlagen des Islam, den Koran und die Sunna, wobei diese dem Zweck entsprechend interpretiert werden.

**... wobei diese dem Zweck entsprechend interpretiert werden.** da haben wir es doch


Interessant und real ist die Tatsache, dass bei den weltweit durchgeführten Terroranschlägen, in fast allen Fällen islamistische Terroristen ihre Hände im Spiel hatten. 
Also keine Christen, Juden oder Buddhisten – nein, sondern schlicht und einfach Islamisten. 
Dass dadurch sehr viele Menschen dem Islam gegenüber ein gewisses Maß an (vorsichtig ausgedrückt) Misstrauen an den Tag legen, liegt in der Natur der Sache.




Zitate:

  • Der Koran ist wichtiger als das Grundgesetz!
  • Das Herz das für Allah schlägt will diese Lage verändern!
  • Das Herz das für Allah schlägt will das das Wort Allahs am höchsten steht!
  • Möge Allah sie Vernichten die Verräter die sich bei den Kufr einschleimen!
  • Für diese Religion LEBEN und STERBEN!

einfach 1-2 mal anschauen und zuhören. 

Die Aufnahmen entstanden nicht etwa im Jemen oder in Pakistan, sondern in Deutschland
Ein Pierre Vogel ist auch keine unrühmlich Ausnahme, sondern diese Hassprediger im Namen Allahs gibt es zuhauf. (Wo ist der Verfassungsschutz wenn man ihn braucht)
Solange derartige Personen im Namen des Islams öffentlich und völlig ungestraft ihre Hasstiraden predigen können, solange werden unzählige nicht islamistische Menschen weiterhin dem Islam gegenüber mehr als nur mit Misstrauen begegnen.
Vor allem aber stellt sich die frage:
Warum wirft die islamische Glaubensgemeinschaft Leute wie einen Pierre Vogel und Konsorten nicht einfach hinaus? 
Steckt dahinter Kalkül und/oder ist der Islam doch nicht die friedliche Religion, wie man allerorts Glauben machen will?