Landesverrat

Es überrascht mich eigentlich nichts mehr...



Dirnenmädchen Merkel:
Während sich - wie zu erwarten - von den gekauften deutschen Propagandamedien wie #ARD, #ZDF, #SPIEGEL ONLINE, #ZEIT ONLINE, #FAZ.NET - Frankfurter Allgemeine Zeitung, #Süddeutsche Zeitung, #taz. die tageszeitung niemand für den Brief interessiert, macht das Dokument gerade in sämtlichen osteuropäischen Nachrichtenanstalten die Runde und löst dort auf breiter Front eine Welle der Empörung und Verachtung gegenüber der BRD aus. 

Man spricht sogar schon von "Watergate in Berlin" [1] 

In dem Schreiben vom 14. November 2014 betätigt [2] der Militärattache in Berlin, Colonel Gregory Broecker, gegenüber Merkels Ministerialdirektor für Außenpolitik im Bundeskanzleramt, Christoph Heusgen, dass sich die USA mit einem Deal zwischen Merkel und Obama einverstanden erklären, der besagt, dass deutsche Geheimdienste die in Deutschland stationierte Technik der Amerikaner nutzen dürfen. 
Im Gegenzug verpflichtete sich die BRD US-amerikanische Interessen in der Ukraine durchzudrücken. 

Was Mancher in der Regierung Merkel als Realpolitik bezeichnen wird, bezeichnen wir als Landesverrat in seiner widerwärtigsten Form. 
Immerhin stellt Deutschland 4.000 Soldaten für die neue SS (Speerspitze) zur Verfügung.

Querverweise:

[1] Schreiben Colonel Gregory Broecker 14. Nov. 2014



[2] Watergate, German style http://en.ukraina.ru/opinions/20141218/1011533214.html