Medienzirkus

Fakt ist:
Deutsche Medien (vor allem alle Printmedien), lese ich nur um zu erfahren, was der Deutsche glaubt zu wissen und zu denken.
Nicht aber um neues zu erfahren oder die Wahrheit zu sehen.

Mir kommt es vor als ob es täglich schlimmer wird.
Mutmaßungen werden wie Wahrheiten präsentiert.
Meinungen werden nicht nur suggeriert sondern förmlich Transplantiert.

Das hat alles nichts mehr mit Journalismus zu tun und mit der eigentlichen Pressearbeit.
Deutsche sollen erzogen werden.
Deutsche sollen nicht mehr nachdenken sondern dumm gehalten werden.

Und das schlimme dabei ist
Der Deutsche merkt es nicht.
Der Deutsche steht darauf.

Ob Syrien, Putin, Obama, NSA, Zuwanderung, wer verdient gut und wer schlecht.
Alles wird berichtet. Alles nach dem was grade nützlich ist um eine Meinung zu machen.

Wie oft hat sich die Deutsche Presse in diesem Jahr selbst lügen gestraft?
Wie oft war etwas in der einen Ausgabe schlecht und böse und zwei Ausgaben weiter gut?

Heute verdient der Deutsche gut und schon nächste Woche im selben Schmierenblatt schlecht.
Heute ist Putin gut, und letzten Monat war er ein Verbrecher.
Gestern war die EU gut, heute ist die EU Diktatur.,
Vor einem Monat waren die Grünen ein Pädö-Haufen, heute sind sie der Retter der Welt.


Ich muss mir nur das hier ansehen....


OK... Spiegel .....
dazu habe ich so oder so meine eigene Meinung.

Putin Attackiert NICHT den Westen und die Demokratie!
Putin verfolgt lediglich seine Interessen - die Interessen Russlands. (Was jeder Staat macht)
Putin erkennt die geheime und verdeckte Osterweiterung... nicht mehr und nicht weniger...
Das wird nicht gesehen, weil es ja schlechte Presse für Brüssel wäre. - NEIN - Da wird dann schnell mal auf Russland und die Homosexuellen eingegangen. Vergessen wird aber zu berichten das in 50% der Welt Schwule genau so behandelt werden (oder sogar schlimmer) - Kann man ja auch nicht berichten, weil dann wäre er ja nicht mehr der böse Mann, sondern nur noch einer von vielen.

Aber Egal. 
Der größte teil der Germanen sieht so oder so nur was "Spiegel" - "BILD" - "DIE WELT" ihnen vorgibt.
Deutsche glauben ja auch das 'Greenpeace' gut ist und unabhängig. 
Das 'Peta' Tiere schützt und rettet. 
Das Zigeunern die Deutschland überlaufen nur Heimatlose arme Menschen sind denen man helfen muss.
Das der Islam friedfertig ist und nur ein paar wenige Ausnahmen Extremisten sind.
Das RECHTS gefährlich ist und LINKS gut ist.

Ach wenn die Deutschen wüssten was das Ausland wirklich über sie denkt. Was das normale Volk in anderen Ländern von Deutschland hält und wie darüber gesprochen wird.

Ich glaube das Deutschland noch in diesem Jahrzehnt sein Ende endgültig besiegelt und viel Deutsche es erst dann merken wenn alles zu spät ist.


Und noch zur Mitte dieses Jahrhunderts wir es in Deutschland ähnlich wie in Beirut aussehen.