Zensur



Die Zensur der öffentlich-rechtlichen durch den Rundfunk/Medien Staat

Um die Vormachtstellung der Verlage und kostenpflichtigen Angebote im Netz zu stärken, ließen sich korrumpierte Politiker darauf ein den Rundfunkstaatsvertrag zu ändern, so dass durch öffentliche Gelder finanzierte Beiträge nach kurzer Zeit wieder aus dem Netz genommen werden müssen.
Dadurch soll erreicht werden, dass die Nutzer des Internets langsam an kostenpflichtige Angebote herangeführt werden. 
Du sollst für Informationen zahlen, noch einmal .. das dies etwas mit Zensur zu tun hat, bestreiten die Politiker. 
Die Menschen, die für öffentlich-rechtliches Fernsehen Gebühren bezahlt haben sehen dies jedoch was anders.

Dies ist die Entfernung unserer Geschichte, des Zeitgeschehens unserer Gesellschaft.

Fakt ist: 

  • Der Deutsche soll vergessen.
  • Der Deutsche soll alte Lügen nicht entdecken könne.
  • Der Deutsche soll nicht recherchieren können.
Skandale, Lügen, Erfindungen, Manipulationsversuche von vor einem Jahr können nicht mehr gefunden werden...
.. somit ist dem Missbrauch und der Manipulation der Propaganda-Medien Tür und Tor geöffnet.


H U R R A

Bildung und allgemeines Wissen über das Weltgeschehen....
Nachhaltigkeit und Recherchemöglichkeiten mal eben auf NULL gesetzt.
Warum ist das wohl so
ein Schelm wer da böses denkt.

Mal eben nachsehen..
....wie war das damals noch....
Zugang zur Zeitgeschichte
"Öffentlich-Rechtlich nicht mehr möglich"
Alte Meinungen und Manipulationsversuche müssen ja auch nicht mit den heutigen Konform gehen und man könnte Lügen entdecken.