Kenia Mall Massaker

Mindestens 90% der Medien lassen bewusst die Worte:
" Islam "
" Muslim "
und
" Dschihad "
aus ihrer Berichterstattung über die Kenia Mall Massaker


Gedankengänge der Presseagenturen: 
"....... dass die meisten Muslime ja selber wütend auf das, was da passiert sind und die Terroristen nur den geliebten  Koran verdrehen. Das die Terroristen ja nur den Koran für ihre eigenen Zwecke missbrauchen"

Ich sage: NEIN liebe Presseagenturen...
Der Terrorismus benutzt keine "verdrehte Version," sondern nutzt die wichtigsten Teile des Koran.
Die Teile (Suren) die unzählige Male erklären wie man mit Ungläubigen umzugehen hat.

* * * *

Judith Miller* hat untersucht, wie Medien alle religiösen Bezüge in der Berichterstattung des Kenya Terroranschlag Berichterstattung weglassen

Judith "Judy" Miller ist eine frühere Journalistin der New York Times, die auf Sicherheitsfragen spezialisiert ist. Sie erhielt bereits den renommierten Pulitzer-Preis.