Pädophilie

Die Praxis der Grünen "verschlägt mir die Sprache"

Die Opfer der pädophilen Praxis in einer Grünen-Kommune sind entsetzt über die Reaktion der Partei. Ein Betroffener, der anonym bleiben möchte, spricht über fünf Jahre als Kind in der Kommune.

Foto Privat.

Der Interview-Partner möchte anonym bleiben, weil er seine Familie schützen möchte.
Er wuchs in den 80er-Jahren in einer Wohngemeinschaft am Niederrhein auf, in der Sex mit Kindern zum Alltag gehörte. 
Der Chef dieser Kommune war Mitglied im NRW-Landesvorstand der Grünen. 

Der heute 48-jährige Lektor wohnte fünf Jahre lang mit seiner Mutter und seinen Geschwistern dort. 
Er fühlt sich als Opfer. 
Die Reaktion der Grünen auf die Enthüllung
sei für ihn ein weiterer Schlag ins Gesicht.


Einfach mal lesen was diese Verbotspartei so getrieben hat.