Kein Eis ohne Impfe

„Schule, Hausaufgaben, Stress mit den Eltern, die erste Liebe und daneben noch Hobbys...
....es ist manchmal gar nicht so einfach, alles auf die Reihe zu kriegen. 
Was du dabei nun gar nicht gebrauchen kannst sind Infektionskrankheiten. 
Denn die sind nicht nur nervig, sondern auch gefährlich.

"Diesen Text lesen Jugendliche in einer Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung" 
Doch gegen diese nervigen Krankheiten könnten die Heranwachsenden mit Hilfe von Impfungen ganz leicht etwas tun, so die Autoren der Broschüre. 
„Du kannst sie ohne großen Aufwand mit einem klitzekleinen Piks abhaken. Damit schützt du nicht nur dich selbst, sondern auch deine Familie, Freunde und Bekannte," so lautet die gute Nachricht. 

Außerdem gehörten Impfungen heutzutage „zu den sichersten Arzneimitteln überhaupt". 
Sie seien „gut verträglich und nebenwirkungsarm"

Ganz nach diesem Motto besuchen die kinder- und jugendärztlichen Dienste die siebten Klassen der weiterführenden Schulen zu einer „Impfberatung"

Wenn an diesem Tag alle Schüler einer Klasse ihre Impfausweise vorlegen erhalte die Klasse eine Urkunde, so erklärte kürzlich eine Lehrerin ihren Anvertrauten. 
Außerdem, so die engagierte Pädagogin, spendiere sie selbst dann jedem Kind ein Eis. 
Als die Lehrerin den Raum verlässt, rufen schon die ersten Kinder durch die Klasse: 
„Wenn das einer vergisst! Wer morgen seinen Impfpass nicht dabei hat, muss allen ein Eis ausgeben!" 

Dass bei der dann folgenden Impfberatung keine ausgewogenen Pro- und Kontraargumente vorgestellt, sondern die Jugendlichen im Sinne der oben angeführten Broschüre einseitig „beraten" werden, liegt auf der Hand. 
Einmal mehr gibt es Drohgebärden und lockende Eisversprechen statt lebenswichtiger Aufklärung. 

Wer bringt den Kindern heute noch das selbstständige,
freie Denken bei?


Quellen/Links:
- Zeugenbericht eines Vaters, Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: „Infos zum Impfen. Kleiner Piks mit großer Wirkung
http://www.bzga.de/infomaterialien/im...