Einzelfälle was sonst

NEIN, wir alle wurden nie gefragt, ob und warum wir ein solches Verhalten als Bereicherung empfinden sollen. 

Tausende von Beispielen sind alleine auf Facebook abrufbar.
Ebenso viele in anderen Netzwerken oder in der Presse.
Alle zeigen mehr als deutlich, wer der Leidtragende eines Multi-Kulti-Wahns ist.

Der einfache Bürger.
Er wird tagtäglich mit der Realität konfrontiert; nicht vergleichbar mit Vorzeige- und Quotenmigranten, die bei Diskussionsrunden oder Politikerbesuchen vorgeschickt werden.

Das nachfolgende Beispiel stammt aus Frankreich UND dennoch wundert man sich dort, daß der Front National bei der Europawahl zur stärksten Partei wurde.

Wundern kann man sich allenfalls darüber, daß die einheimische Bevölkerung noch so viele Wähler zusammenbekommen hat und dem Unmut über die Zustände im eigenen Land eine nicht zu überhörende Stimme gegeben hat.

Nachfolgend nun der bedauerliche Einzelfall Nr. 1.814.000 ...


Was für ein Minusmensch von einem Integrationsbeispiel

Und somit werde auch ich weiterhin Untermensch, Minusmenschen, Amöbe oder auch Kaffer oder Niger sowie Muschelschrubber oder Muselman zu diesen Gentechnischen Experimenten sagen.Ob ihr mich nun Rassist nennt oder Nazi ist mir völlig egal.



.