Fußball ist Sünde!

Meine Abscheu wird immer stärker.
Ich habe sehr viel Gräueltaten LIVE gesehen.
War in unzähligen Muslimisch Regierten Ländern.
Ich könnte euch Geschichten erzählen, da müssten sich die meisten von euch bereits vom reinen erzählen übergeben.
Andere, vor allem die LINKEN und die Gut-Menschen würden es nicht glauben.

* * * *

Hier mal die neusten Geistesblitze der Untermenschen.

Moslemischer “Geistlicher” in Ägypten: 
“Fußball ist im Islam inakzeptabel”


Yasser Borhami (Foto) ist Gründungsmitglied und Vizepräsident von “Salafist-Ruf”, der größten Salafistenbewegung in Ägypten.
Vergangenen Samstag gab er bekannt, dass die Fußball-Weltmeisterschaft “eine Katastrophe” ist, die ihn “sehr wütend macht.” 
Sie sei eine “Ablenkung von religiösen und weltlichen Pflichten”, die schließlich zur “Zerstörung der Nationen und Völker”führe. 
An seiner Stirn kann man die religiösen Pflichten eines Moslems gut erkennen: 
Er drückt sie wohl fünfmal am Tag mit einer solchen Inbrunst auf den Gebetsteppich, dass dort schon ein spiegeleigroßer Abdruck zu sehen ist. 
Zwischen dem Beten dürfte er sich den Koran ins Hirn hämmern. 
Da lenkt Fußball natürlich ab.

(Von Michael Stürzenberger)
Auf “Look under the burka of Islam” ist zu erfahren:


Seine religiöses Edikt wurde am vergangenen Samstag, den 14. Juni in einem Video auf der Internetseite der Salafistengruppe veröffentlicht.
Es unterscheidet sich deutlich von der gängigen Meinung, dass globale Sportwettbewerbe wie die Weltmeisterschaft dazu dient, Kameradschaft und Verständigung unter den Völkern der Welt zu fördern.
Kurz davor, ihn ganz zu verbieten, sagte Borhami, dass es Bedingungen im Fußball gebe, die ihn “haram” oder inakzeptabel im Islam machen würden:
Wenn er von der religiösen Pflichten ablenke, Körperteile zeige, von denen einige Moslems glauben, sie sollten bedeckt werden, oder wenn es Moslems dazu bringe, Liebe und Unterstützung für die Ungläubigen zu zeigen. Fußballspiele erfüllten in der Regel all diese Bedingungen.
Ob der ägyptische “Geistliche” nun gegen diese afghanischen Moslems eine Todesfatwa ausspricht, die mit den abgeschnittenen Köpfen von “Ungläubigen” Fußball spielten?


Aber wie sieht es mit Handball aus?
Dieser irakische Rechtgläubige aus der Abteilung ISIS scheint Gefallen daran gefunden zu haben:




Die sportlichen Fähigkeiten des frommen Moslems sind hier im Video zu bestaunen:
Bei YouTube natürlich inzwischen gelöscht..

Nicht für schwache Gemüter..
Ergo: Das sollte sich jetzt nicht jeder anschauen.
Soviel zum "Islam ist FRIEDEN und LIEBE.
Menschenverachtung auf höchster Ebene!


... und ihr nennt mich Rassist?!
Wenn ihr so etwas einmal LIVE (und nicht nur als Video gesehen habt) würden die LINKEN GUT-Menschen und Ignoranten anders denken.

Ein Spruch von Pro NRW, gemäß Verfassungsschutzbericht 2013 (S.114) am 10. September 2013 auf facebook gepostet, lautet: “Hast Du Allah in der Birne, ist kein Platz mehr für’s Gehirne”
Beim Salafisten Yasser Borhami und so vielen anderen Mohammedanern dürfte dieser Reim nicht so ganz unzutreffend sein. 
Und Platz für Mitgefühl, Menschlichkeit, Friedlichkeit, Gewaltverzicht, Tötungshemmung und zivilisiertes Verhalten scheint im dortigen Oberstübchen auch nicht mehr vorhanden zu sein.