Fachkräfte-Bereicherung

Eine weitere Facette kultureller Fachkräfte-Bereicherung.


Wenn der Cousin mit der Cousine....

Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet.

Serkan G. war das Glück seiner Eltern. Besonders Vater Ali war stolz auf die Geburt des Jungen. Doch nach fünf Monaten erkrankt das Kind. Serkan trinkt nicht mehr richtig, schreit oft, ist schlapp und fahl. Sein Bauch ist aufgetrieben wie ein Ballon, weil Milz und Leber vergrößert sind. Und das Schlimmste: Serkan wächst nicht mehr. Die G.s suchen einen Arzt auf. Bald steht die Diagnose fest: Serkan hat ß-Thalassämie, eine Erbkrankheit. Der Junge produziert zu wenig rote Blutkörperchen, in denen wiederum zu wenig Hämoglobin zum Sauerstofftransport gebildet wird. Seine Organe drohen schrittweise zu "ersticken". Der Grund für die Krankheit: Ali G. und seine Frau Emine sind Cousin und Cousine. Der Fall von Familie G. steht stellvertretend für viele zugewanderte Eltern. Da gerade in der Türkei und arabischen Ländern Ehen zwischen Blutsverwandten verbreitet sind, gibt es unter ihnen auffällig oft geistige Behinderungen und Stoffwechselkrankheiten sowie Erkrankungen des zentralen Nervensystems durch Störung einzelner Gene. [...]

Quelle und mehr

Da jeder der sich mal Informiert ebenfalls weiß das vor Ziegen, Schafen, Eseln auch kein halt gemacht wird wundert mich überhaupt nichts mehr.

IQ 80 mit IQ 75 da kann ja nur ....
Lassen wir mal den Tilo erklären wie eine Kultur zerstört und Idioten gezüchtet werden.

Die Dysgenik und die Imigranten-Facharbeiter..


Wie jetzt. Ziegen und Schafe glaubt ihr nicht:
Dann guckst du hier: