Umfrage-Betrug

Umfrage-Betrug:
Merkel doch nicht beliebteste Deutsche

Nicht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), sondern die Entertainerin Ina Müller ist die beliebteste Deutsche. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf Angaben des ZDF. Demnach waren die Gewinner der Sender-eigenen Online-Umfrage und des „Hörzu“-Leseraufrufs in der Show nicht berücksichtigt worden.

Von den drei Umfragen, die für die durch einen Schummel-Skandal in die Schlagzeilen geratene Sendung durchgeführt worden waren - online, über einen Leseraufruf der Zeitschrift „Hörzu“ und über das Meinungsforschungsinstitut Forsa -, war lediglich die Forsa-Umfrage genutzt worden. Und auch deren Ergebnisse wurden manipuliert, wie das ZDF am Freitag zugeben musste - um den in der Sendung auftretenden Gästen höhere Plätze zukommen zu lassen.
Aber OK - Merkel hat ja die öffentlich rechtlichen schon immer im Griff gehabt
Auf Platz 1 der manipulierten Hitliste war unter den Frauen Angela Merkel gekommen, auf Platz 1 unter den Männern Helmut Schmidt. 
Nun gab das ZDF am Montag die Gewinner der Online-Umfrage bekannt.

Danach landete anstelle der Kanzlerin die Sängerin Ina Müller auf Platz eins, in der Show war sie auf Platz 33 gelistet worden. 
Auf Platz zwei wählten die Online-Voter Schlagersängerin und ZDF-Gesicht Helene Fischer, die das Endergebnis auf Platz fünf gerankt hatte. Sängerin Lena Meyer-Landrut schaffte es online auf Platz drei, in der Show kam sie nicht einmal unter die 50 beliebtesten deutschen Frauen.