Entführt, Antonia

Entführt, Antonia flieht zu Bewusst.tv 
Kinderhändler Jugendamt ? 
28.08.2013


Der Fall:
28.8.2013 - Die 13-jährige Antonia floh aus einem Heim in Visselhövede, in das sie gegen den Willen beider Eltern entführt worden war und floh zu Bewusst.tv. Hier ein spontanes Interview mit allen Dreien, das leider teilweise Tonprobleme hatte, die wir zu entschuldigen bitten. Es gibt Tausende von Fällen, wo Eltern ihre Kinder entführt werden, und es gibt offenbar keine Kontrollinstanz. Es kann uns alle treffen!

Online Video [ 29:48 ]
Dank an die Quelle: http://bewusst.tv/entfuhrt/

Antonia floh aus dem "Kinderhaus Marbede gGmbH"
mit wie es heißt "Pädagogisch betreuten Wohngruppen"
Hunnehopstraße 12 in 27374 Visselhövede, wo sie gegen ihren Willen seit 7 Monaten festgehalten wurde und Kontaktsperre zu Freunden, Verwanten und Eltern bekam. Ein Rachefeldzug der 24 jährigen Stiefschwester brachte die Gerichte- und Jugendamt-Maschinerie ins rollen.Befangene Richterin handelt willkürlich und unprofessionell und bringt intakte Familie in psychische Notsituation. Derlei Fälle häufen sich in Deutschland und der Verdacht steht im Raum das hier nicht auf das Kindeswohl geachtet wird sondern auf Belegung der Heimplätze hingearbeitet wird. Das "Kinderhaus Morbede" ist zur Zeit voll belegt, so wird es auf der Internetseite angegeben.

Zur Rechtslage:
Textauszug aus der Internetpräsenz des Jugendamtes
"...Jugendamt in Visselhövede. Das Jugendamt ist eine staatliche Einrichtung bzw. Behörde, in deren Zuständigkeitsbereich wichtige Verwaltungsaufgaben fallen. Eine Behörde ist nach §1 des Verwaltungsverfahrensgesetzes grundsätzlich jede Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt. Dies können neben den klassischen staatlichen Einrichtungen der Exekutive auch Institutionen mit Hoheitsrechten oder auch Organe der gesetzgebenden oder rechtsprechenden Gewalt sein. Mit seinen Verwaltungsvorgängen erfüllt das Jugendamt in Visselhövede gegenüber dem Bürger einen bestimmen Katalog an Dienstleistungen. Das Jugendamt in Visselhövede ist ein wichtiger Bestandteil des deutschen Verwaltungsapparates.

Diese Behörde findet sich in jedem Landkreis, jeder kreisfreien Stadt und in vielen größeren Gemeinden. Jugendämter erfüllen gegenüber Kindern und Jugendlichen einen S c h u t z a u f t r a g.
Sie bieten Hilfe zur Erziehung und viele Beratungsangebote, leisten überdies Unterstützung bei Sorgerechts- oder Unterhaltsstreitigkeiten. ... ACHTUNG! Seit 2009 gilt für viele Behörden in Deutschland die zentrale Behördenrufnummer 115!
Quelle: http://www.ortsdienst.de/Niedersachse...



* * *
Das mit Antonia ist bei weitem kein Einzelfall.
Nachdem ich selber einmal mit der Willkür und dem GOTT-GLEICHEN Gehabe des Jugendamts zu tun hatte interessiert einen so etwas umso mehr.
100te solcher oder ähnlicher Fälle gibt es in Deutschland.

Adoptionen die keine sind. Akten oder Vaterschaftstests verschwinden um ein Kind zur Adoption frei zu geben.
Kinder die in Fremde Familien kommen ohne das die leiblichen Eltern wissen wo oder was passiert ist.
Säuglinge bei denen es reicht wenn die Mutter sagt das sie den Vater nicht findet - ohne jegliche Nachforschung ob das stimmt, werden zu Adoption freigegeben. (Komischerweise sind diese Adoptionen immer im beschleunigten Verfahren)
Kinder die in Heime gesteckt werden. Heime die wie ein Gefängnis sind...

Das alles gibt es 100fach in Deutschland.

Und ich meine nicht die Familien die mit einem Kind überfordert sind oder Familien in denen das Kind verwahrlosen würde.
Nein... Da ist selbstverständlich Handlungsbedarf. (Handlungsbedarf in Form von HILFE)

* * *

Schlagt die Zeitungen auf und ihr seht.
Kinder werden zu Tode geprügelt und das Jugendamt hat nichts gemacht obwohl es von den Verhältnissen wusste.

Der Grund ist für mich offensichtlich.
Kinder aus zerrütteten Familien mit niederem oder keinem Einkommen werden vom Jugendamt als NICHT WÜRDIG angesehen. 
Diese Kinder sind 2. Klasse Kinder, meist mit niederem Intellekt und somit nicht wichtig.
Kinder die allerdings eine hohe Intelligenz aufweisen sind besser vermittelbar und scheinen was zu bringen. Und wenn es nur eine Spende an den Amtsvorsteher ist.

Bestes Beispiel ist die kleine Antonia im Film.
Überdurchschnittlich Klever für ihr alter. Findig und ein Kopfmensch. Gute Gene eben!
So ein Kind in einem Heim auf die Gesellschaft, die man sich Wünscht heranziehen, bringt was.
Da nimmt man gerne in Kauf.... Können im Tausch und für das Image schon einmal 5 Kinder in Neu-Köln von einem Alkoholkranken Vater zu tote geprügelt oder Sexuell missbraucht werden.

Wie gesagt ich habe mit gewissen Beschäftigten zweier Jugendämter auch meine Erfahrungen gemacht.
Bei mir, also in meinem Fall wurden Akten gefälscht, andere Akten waren verschwunden, Gutachten nicht mehr auffindbar.
Allerdings bin ich ein Mensch der niemals aufgibt und der alle, wirklich ALLE,  Register zieht wenn er weis das er im Recht ist. Selbst wenn Behörden und/oder Gerichte anderer Meinung sind. ;-)


Größter Fehler den eine Familie machen kann ist...
Ein Anwalt aus dem Gerichtsbezirk zu nehmen.
Anwalt immer Bar und nie über Rechtschutz zahlen.
Immer im Hinterkopf haben das einem KEIN DEUTSCHES GERICHT hilft,
sondern ohne Aktenkunde im Vorfeld gegen euch ist!


Hört einfach mal was in dem Video gesagt wird und auch was zwischen den Zeilen zu erkennen ist.

* * *

FRAGE....
Wo sind hier wieder einmal die Deutschen Medien.
Wo ist die Bildzeitung die sich doch immer damit brüstet zu helfen.
Wo sind die öffentlich Rechtlichen...

ES IST ZUM KOTZEN!




Mehr hierzu:  http://halbpfosten.blogspot.com/2014/01/antonia-2.html