Brutaler Angriff

Die in Deutschland lebenden Kulturbereicherer haben wieder zugeschlagen:

Brutaler Angriff auf couragierten Helfer in Fürth
Vier unbekannte Angreifer gingen mehrfach auf einen 26-Jährigen los

Fürth - Ein mutig einschreitender 26-Jähriger wurde am frühen Sonntagabend in Fürth von bisher unbekannten Angreifern massiv zusammengeschlagen und schwer verletzt.

Die Fürther Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls.

* * *

Ein 26-jähriger Mann fuhr am Sonntag gegen 18 Uhr mit der U-Bahn von Nürnberg nach Fürth. An den Haltestellen Gostenhof und Stadtgrenze stiegen vier junge Männer in die U1 ein. Sie begannen, drei ebenso in der U-Bahn sitzende, junge Mädchen zu belästigen.
Die vier unbekannten Männer berührten die drei Mädchen teilweise unsittlich und beleidigten sie schwer. (Was sagt mir das nur)

Der 26-Jährige ging dazwischen, um die Mädchen vor weiteren Angriffen zu beschützen. Sofort wurde er Ziel der Angriffe, wurde geschubst, bedroht und beleidigt.

Als der junge Mann am Fürther Hauptbahnhof ausstieg, versperrte ihm einer aus der vierköpfigen Gruppe zunächst den Ausstieg. Als er letztlich die U-Bahn verlassen konnte, schlugen ihn die Unbekannten plötzlich zusammen. Zahlreiche Schläge und Tritte gegen den Kopf sollen nach Angaben von Zeugen den Geschädigten getroffen haben.

[...]

Von den Tätern liegt nachfolgende Beschreibung vor:

Der erste Angreifer ist etwa 19 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß und laut Polizei möglicherweise türkischer Abstammung. Er hat einen Kinnbart und Koteletten. Er trug ein weißes T-Shirt, eine blaue Jeanshose und Sneakers.

Der zweite Angreifer ist etwa 16 Jahre alt und auffallend dick. Laut Polizei ist auch er möglicherweise türkischer Abstammung.

Der dritte Angreifer ist etwa 16 Jahre alt. Er trug in jedem Ohr einen glänzenden Ring und hatte hochgestellte schwarze Haare. Auch er ist möglicherweise Türke, heißt es im Polizeibericht.