Killer-Saatgut

Rockefellers Saatgutkonzern Monsanto hatte zwischen 2008 und 2010 einen Vertrag mit Blackwater*, dem größten privaten Sicherheits- und Militärunternehmen der USA.

„Total Intelligence", eine Tochterfirma von Blackwater, erhielt den Auftrag, Informationen über Aktivisten zu sammeln, die gegen gentechnisch verändertes Saatgut von Monsanto demonstrierten.
Außerdem sollte „Total Intelligence" die Inhalte von Blogs und Webseiten der Aktivisten beobachten.

Besonders brisant ist, dass Monsanto auch die Unterwanderung von Anti-Monsanto-Organisationen gewünscht hat.
Die Tatsache, dass die „Sicherheitsfirma" Blackwater vom Saatgutkonzern angeheuert wurde, zeigt, wie entschlossen Monsanto ist, die weltweite Expansion mit gentechnisch verändertem Saatgut voranzutreiben und entschieden gegen Proteste vorzugehen.


* Blackwater (heute: Academi) geriet durch den Irak-Krieg in Verruf, als bekannt geworden war, dass Blackwater-Angestellte Zivilisten misshandelt und ermordet hatten.