Burak Karan †

Burak Karan † :
Wie aus dem Nationalspieler ein Gotteskrieger wurde

Einfach genial wie Deutsche Medien Meinungen machen!
ZITAT:
Der Tod von Burak Karan im Bombenhagel des syrischen Diktators Baschir al-Assad schockt die deutsche Fußball-Szene. 26 Jahre alt wurde der siebenmalige U-Nationalspieler, der nie so recht im Profi-Fußball ankam. Obwohl ihm einst eine große Zukunft prognostiziert wurde. Mit 20 Jahren beendete er seine Karriere, offenbar, um sich ganz seiner Religion zu widmen. Später zog er an die türkisch-syrische Grenze und starb dort.



Wer sagt das die deutsche Fußball-Szene geschockt ist?
NEIN, Ihr sagt/wollt/behauptet das die deutsche Fußball-Szene geschockt sein soll (zu sein hat)
Unterschwellig dann noch schnell die Suggestion: "Bombenhagel des syrischen Diktators Baschir al-Assad"
Also... der böses Assad bla bla hat einen Möchtegern Fußballer das Leben genommen.
Nebenbei dann schnell noch erwähnt das er Kontakte und im Umfeld einer Wuppertaler Moschee, aus der sich eine kleine Gruppe besonders radikaler Salafisten herauslöste und konspirativ versuchte, sich in terroristische Ausbildungslager im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet abzusetzen.
Kleine Gruppe, ja iss klar.

Political correctness lässt Grüßen.Fakt ist: 
Keine Trauer, Nicht Schockiert, sondern das was der Typ wollte und verdient hatte hat er bekommen.- PUNKT!