US Atomtests

US-Atombombentest Vorspiel für NATO-Einsatz in Europa.
Russland spricht von „offener Provokation“
Der jüngste Test der US-amerikanischen B61-12 Atombombe unterzeichnet nochmals, dass die US-Regierung in Washington plane, Nuklearwaffen, die Russland erreichen können, in Europa zu erhalten, teilte der stellvertretende russische Verteidigungsminister Anatoli Antonow am Montag mit.


Antonow befand, dass die US-Nuklearbombentests „unverantwortlich“ und „offen provokativ“ waren. 
Der Bombentest wurde am 1. Juli durchgeführt.

„Es stellt sich heraus, dass unter dem Vorwand erfundener russischer Bedrohung die Vereinigten Staaten und NATO-Mitgliedsstaaten nicht nur ihr…