Illegale Bewohner

Duisburg:
Illegale Bewohner - 28-köpfige Roma-Familie verwüstet Mietwohnung

Eine Duisburger Wohnungseigentümerin wollte mit einer Maklerin ihre Immobilie begutachten und entdeckte dabei eine 28-köpfige Roma-Familie in dem eigentlich leer stehenden Objekt.
Dazu Berge von Müll. Die Wohnungsbesetzer waren im Besitz eines Schlüssels für das Objekt.

Da nach eingehender Überprüfung tatsächlich kein Mietvertrag bestand, wurde die Wohnung unter Polizeiaufsicht geräumt.
Dabei nahmen die Wohnungsbesetzer nur widerwillig ihr Gerümpel mit.
Ohne einzuschreiten, beobachtete die Polizei die Räumung von der gegenüberliegende Straßenseite.

Quelle: Illegale Bewohner - 28-köpfige Roma-Familie verwüstet Mietwohnung





Fakt ist:

Für dieses Zigeuner-Gesocks scheint 
Müll in jeglicher Variation 
zur unverzichtbaren kulturellen 
Innen- sowie Aussenaustattung
ihres gerade temporär beschlagnahmten Wohnraumes zu gehören.
Und das ist nicht das Ende.. soviel ist klar!