Ich lüge mich an

Was Deutsche schon immer am besten konnten?
Sich selbst belügen und immer sagen:
"Das wusste ich nicht"
"Davon habe ich nichts gemerkt"

Das war 1933 - 1945 so und ist seitdem noch schlimmer geworden.

Das die Medien von höchster Ebene den Auftrag haben so etwas auch noch zu unterstützen und zu fördern ist dabei nebensächlich.

Bestes Beispiel:

Snowden, NSA, PRISM 

wird nur noch an Lächerlichkeit und LÜGEN, (die zur Wahrheit gemacht werden) von den Hitler Tagebüchern übertroffen.

Die Entrüstung der Deutschen ist so lächerlich wie die derzeitige Diskussion über die Vorratsdatenspeicherung. * Die wird ja "Offiziell" noch diskutiert...*
- In der Realität aber verschleiert und in der Praxis bereits angewendet und immer weiter verfeinert.

Kurze Zwischenfrage:
"Wie war das noch mit der neuen Gesundheitskarte" die alle einfach so als OK empfinden. - Ach ja da sind ja so gut wie keine Daten gespeichert. Keine Daten die über Leben und Tot, vor allem aber über die Wertigkeit deiner Existenz Aufschluss geben.
Mio Deutsche haben sie stillschweigend genommen, akzeptiert und jedem der einen Chipkartenleser (keine 20 Euro) hat, seine Daten zur Verfügung gestellt.

Wie komme ich nur darauf das Iris-Scanner, Gesichtserkennung, Reisepass (ePass) mit Fingerabdrücken, - Vermerke in welche Länder ich wie lange gereist bin etwas mit Datenspeicherung zu tun haben.

Und damit der immer einseitig denkende und so schön beeinflussbare Germane nichts mitbekommt, wird dan schnell über die NSA berichtet. DIE BÖSE NSA !!!

Millionen Smartphone Besitzer haben ihre Ortung nicht ausgeschaltet.
Posten aber in Sozialen Netzwerken lustig drauf los.
Machen Bilder mit ihrem Handy ohne zu wissen das die Geokoordinaten sowie die Aufnahmezeit in den IPTC-Header des Bildes hinterlegt werden.
Auch das posten auf Google+ - Facebook und wie sie alle heißen ist so toll.
Jeder weiß wer wann zu Mittag isst und was. Wer mit wem unterwegs ist. Wann wo was passiert.
Die Nutzung von WhatsUp und anderern Messengern über ein Smartphone möchte eich jetzt nicht aufgreifen, weil ich sonst noch mehr Lachkrämpe bekomme.
Und die Nutzung von Punktesammelkarten wie Payback usw. - och nöö lassen wir das.
Wir sonst noch Lachhafter.

Aber 
... ... ... es wird sich über eine NSA beschwert.
Über etwas das so viele Jahre gefördert und genehmigt war.
Wie peinlich und dumm wollen sich die deutschen noch machen?

Kleine Denkhilfe:

Laut Gert René Polli, Ex-Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz in Österreich, sei es nicht glaubwürdig, dass europäische Innenminister vom Umfang der Internet-Überwachung durch den US-Geheimdienst NSA nichts gewusst haben.
Es liege zudem in der Natur von Nachrichtendiensten, dass ein Informationsaustausch stattfinde, so Polli im ZIB2-Interview mit Armin Wolf.


Polli war von 2002 bis 2008 Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, davor viele Jahre beim Heeresnachrichtenamt (HNA). Im ZIB2-Interview erzählte er, dass es nicht glaubwürdig sei, wenn der deutsche Innenminister sagt, er hätte von PRISM aus der Zeitung erfahren. "Innenminister und Regierungschefs ändern sich. Die Kontinuität der Spionageabwehr ist dadurch zwar unterbrochen, aber Nachrichtendienste machen nichts ohne politische Akkordation, so Polli.

In Österreich weiss jeder über die Überwachungsprogramme der NSA Bescheid und das ist in Deutschland ebenso. Gert Rene Polli bezichtigt deutsche und österreichische Politiker ganz offen der Lüge.

Also liebe Germanen,
BITTE zweifelt nicht immer an der Intelligenz anderer und versucht ihnen etwas von 
"Unwissenheit und Empörung" vorzuspielen.

ES IST LACHHAFT... 
ES GLAUBT EUCH KEINER EUER AUFGESETZTES SELBSTMITLEID!

siehe auch: