Irak Gottesstaat


Islamisten verkünden im Irak Gottesstaat

Der irakischen Regierung entgleitet immer mehr die Kontrolle: 
Islamistische Rebellen halten in den Städten Ramadi und Falludscha Einzug. Dort verkünden sie den Gottesstaat.

Islamistische Rebellen haben die Kontrolle über Teile der westirakischen Städte Ramadi und Falludscha übernommen. Kämpfer der Extremistengruppe Islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL) brachten nach Angaben des Innenministeriums die Hälfte von Falludscha unter ihre Kontrolle. Auch in Ramadi fuhren Lastwagen mit schwer bewaffneten Männer durch die Strassen.


Polizeiwache in Brand gesetzt

Auch in der Provinzhauptstadt Ramadi ging die Polizei unterstützt von Stammesangehörigen gegen die Rebellen vor, wie Polizeioffiziere sagten. Ein AFP-Reporter hatte zuvor berichtet, dutzende Lastwagen voller ISIL-Kämpfer würden mit schwarzen Flaggen durch die Strassen fahren und über Lautsprecher Lieder spielen, in denen die Extremistengruppe verherrlicht werde.

Quelle und ganzer Artikel:  Islamisten verkünden im Irak Gottesstaat
* * * *

Fakt ist einmal mehr, das man Information besser nicht aus Deutschland holt.
Bei N24, dem neuen Bildzeitungsableger wurde nur eine kurze Randnotiz verfasst. 
In den anderen Medien die ich gesehen habe wurden ebenfalls Seite5 News davon gemacht.
Kaum eine Zahl - Tote- Geschändete - Entführte ist in DE Medien zu lesen.
Auch komisch ist das es hier jetzt Islamisten und Rebellen sind die in Syrien Oppositionell heißen, 
- wo es doch die gleichen Schergen und Mörder sind.... 

In weniger als 5 Jahren wird das alles in Deutschland sein.
Und ähnlich wie schon mehrfach in der Geschichte Deutschlands werden die Germanen stehend applaudieren und sich ihrem Schicksal fügen.