Invasoren +108,6%

Klar, immer nur hereinspaziert, laut dem Bundespastor hat Deutschland ja noch ganz viel Platz, drum holen die Deutschen die Invasion nun per Seenot-Schleppung ehh ..
-Rettung heißt das ja politisch korrekt,
direkt vor Afrika ab.

Seht nur, die viele Frauen, Alten und Kinder!
Haben sich auf der Flucht alle in junge kräftige Männer verwandelt! 


Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mitteilt, hat sich die Zahl der Asylanträge im Mai gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres mehr als verdoppelt, nämlich um 13.535 Anträge (108,6 Prozent).
Rund 41 Prozent der Asylanträge entfallen davon auf Personen aus:
Albanien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien. 
(Alles keine Kriegsgebiete)

Die Zahl der Erstanträge (23.758) stieg um 112,9 Prozent
Seit Beginn dieses Jahres haben insgesamt 141.905 Personen in Deutschland Asyl beantragt, darunter 125.972 als Erstanträge und 15.933 als Folgeanträge. 
Gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr (62.602 Personen) bedeutet dies eine Erhöhung um 79.303 Personen (126,7 Prozent).

Im Mai entschied das BAMF über 16.784 Anträge, 33,9 Prozent (16.784) davon wurden bewilligt. Über 215 weitere wurde ein Abschiebeverbot verhängt oder es werden "ergänzende Schutzregeln nach EU-Richtlinie" angewandt.

Nun wo die Bundes-Schleppermarine die illegalen Eindringlinge schon direkt an den Ausgangshäfen Afrikas abholt und sich wohl bis in den hintersten Busch der Traum von der sicheren Überfahrt ins Schlaraffenland herumsprechen wird, werden es schon bald noch um ein Vielfaches mehr werden. 


* * * *

Gleichzeitig werden wir von vorne bis hinten angelogen: 
Die UN schönt die Invasorenzahl via Mittelmeer drastisch nach unten, um das wahre Ausmaß der Überrennung Europas durch fremde wilde Völker zu verschleiern und den Druck zu erhöhen!
Die erzählen was von 103.000 Leutchen, die seit Januar übers Mittelmeer nach Europa kamen. 
Haben aber nur die Zahlen von denen, die sich tatsächlich nach Verlassen der Neger- und Moslemlandungsboote in Italien/Griechenland registrieren ließen.
Gleichzeitig haben allein in Deutschland seit Januar 94.000 „Flüchtlinge” ASYL! geschrien.