Zuwanderung Alarm

Stadt Duisburg schlägt in Sachen Zuwanderung Alarm!




Duisburg-Marxloh.
Intensive Diskussion in der Bezirksvertretung Hamborn. 
Die Zuwanderung gefährdet nach Einschätzung der Stadt massiv den sozialen Frieden.

Als alarmierend stellt die Stadtverwaltung die Situation der Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien* in Duisburg dar.

Knapp 3000 von ihnen leben mittlerweile in Marxloh.

Vor allem auf drei Ortsteile konzentrierten sich die Zuwanderer aus Südosteuropa Ende 2014: 
auf Hochfeld (18,3 Prozent), Marxloh (27 Prozent) und Bruckhausen (12,7 Prozent). Gut 11.000 von ihnen gab es zu diesem Zeitpunkt in Duisburg. 200 bis 300 wandern seit 2013 monatlich zu.







Rumänien und Bulgarien*
Die haben schon Oslo zum Slum gemacht...




siehe auch: