Ukraine die Wahrheit

Die Wahrheit.
Geteilt und Ursprünglich von Michael Babilinski  auf google+

Da sich in Zeiten wie diesen jeder der auf 1000 Km genau weis wo die Ukraine auf der Weltkarte zu finden ist, zum Kenner von Russland und der Ukraine aufspielt mal meine Einschätzung der tatsächlichen Meinungsverteilung im Lande. 
Links findet man die Nazis (sicherlich bis zu 25%) die schon unter Adolf SS-Divisionen gestellt haben und bis heute nichts dazu gelernt haben. 
Das sind Typen, so etwas können wir uns hier im Westen gar nicht vorstellen das solche Lebewesen noch unter dem Begriff Mensch eingeordnet werden! 
Und rechts die zivilisierte Bevölkerung im Land die sich mehrheitlich auch nicht an den Protesten beteiligten und sich gegen jede Form von rechter Gewalt stemmen. 
Wobei es eine wirkliche Mehrheit auch auf der Linken Seite der Karte nicht gegeben hat! ;)



Und jetzt muss ich etwas vorsichtig sein und erst einmal etwas klar stellen. 
Ich bin zwar öfter im Land aber anders als die ganzen Journalisten die ausschließlich das Hotel Ukraine kennen und sich da nicht herausgetraut haben (alle Kameraeinstellungen bezeugen das), würde ich mich deshalb noch nicht als Ukraine-Experte bezeichnen. 
Aber zumindest potenziell sehe ich auf der rechten Orangen Seite der Karte, wenn keine mehrheitlich russisch orientierten Bevölkerung, dann zumindest einen Bevölkerungsteil der Europa sehr kritisch gegenüber steht und im Russen wohl eher das deutlich kleiner Übel sehen würde.

Und das hat sehr triviale Gründe. 
Zum eine geht e den Menschen in diesen Gebieten wirtschaftlich viel besser und diese Wirtschaft hängt vom Russen ab. 
Zum anderen sind die Menschen in diesen Gebieten deutlich gebildeter und sie sehen das wahre Interesse der Europäer an ihrem Land. 
Und last not least fürchten diese Menschen unser Gen-Foot, Chlorhänchen, das Verbot von Glühbirnen und so weiter. 

In diesem Teil der Welt werden mit Europa nun einmal zu erst Verbote und Reglementierungen verbunden. 
Zumindest würde kaum einer dort Europa mit Freiheit in Verbindung bringen. 

Der Freiheitsbegriff ist eindeutig mehr auf persönliche Freiheit bezogen. 
Das Schwulenveranstaltungen nicht beworben werden dürfen damit kann man dort gut leben. 
Das man jemanden in einer persönlichen Entscheidung seiner Freiheit einschränkt (also z.Bsp. schwul zu sein) eher nicht! 
Und das ist ja auch so ein Thema welches hier im Westen komplett falsch dargestellt wird. 
Das aber wirklich nur am Rande!

Dem kann man nun folgen oder nicht, aber so sieht die Realität nun einmal aus!

Bravo und danke an den Autor..
Endlich sagt einer wie es wirklich ist