Focus sucht

Focus sucht schuldige..

Focus berichtet aus US-Amerikanischer Sicht!! 




Allein dieses Festhalten an den Lügen zu Gaddafi (und der Rechtfertigungsversuch) lässt erkennen wer und warum dieser Artikel verfasst wurde... 
Es ist unglaublich was da suggeriert werden soll. 


Der Absatz: "Wie es dazu kam?" ist - nun ja.
Die Rechtfertigung Regierungschefs zu ermorden - nun ja


Focus berichtet aus US-Amerikanischer Sicht!!
Nicht aber um die Wahrheit zu zeigen.
Schnell man den Ball Assad zuwerfen, schon klar.
  • Kein Wort über die US finanzierte Islamisierung, 
  • die US-Ausbildungslager für Terroristen
  • die Waffenlieferungen aus Deutschland für die Terroristen
  • das bereits 20 jährige Versagen der deutschen Außenpolitik, bedingt durch die Arschkriecherei zu Amerika.
  • die vielen Unbewiesenen Schuldzuweisungen an/gegen Regierungschefs in nahen Osten.
  • die Ermordungen von Gaddafi oder Hussein um ganze Landstriche zu destabilisieren und ins Chaos zu stürzen.
  • den Plan es mit Assad genau so zu machen.
  • die vielen Lügen der USA, mit angeblichen Beweisen um Angriffskriege zu führen und Länder ins Chaos zu stürzen....
  • die viele Verbrannte Erde die Amerika seit fast 50 Jahren auf der ganzen Welt hinterlässt.
  • den derzeitigen Versuch auch die EU zu traktieren!

Ja Focus.....
Wenn man schreiben muss was einem diktiert wird nur um sein Transatlantisches Abkommen nicht zu gefährden. 
Wenn Chefredakteure keine Eier haben sondern Kuschen...
Wenn man Meinungen suggerieren will und die Wahrheit verschweigen muss.
Dann und nur dann heißt man:
FOCUS, SPIEGEL, BILD, DIE WELT.....
Eben alles was von Springer und Burda kommt!