Sofort RAUS

Die deutsche Polizeigewerkschaft ist alarmiert.
via Cahit Kaya

Im Umfeld der Flüchtlingsheime haben von Flüchtlingen gegründete kriminelle Banden die Kontrolle an sich gerissen. 

Wie dumm muss sich ein jeder jetzt vorkommen, der mit Refugee Welcome-Plakaten den Verbrechern den roten Teppich ausrollte, obwohl jeder der bei klarem Verstand war von Anfang an warnte, dass da auch viele dunkle Gestalten hereinströmen werden, wenn man die Grenzen öffnet und niemanden mehr kontrolliert? 

Viele dieser jungen Männer führen sich nicht so auf, als wären sie gerade ihrer Verfolgung entkommen. 
Viele werden selbst ein Problem für andere Flüchtlinge und zeigen es hier ganz deutlich.
Vergessen sollte man hier deshalb nur nicht, dass hier von einem Teil der Flüchtlinge die Rede ist. Der Teil, der auch den anderen das Leben zur Hölle macht. 
Die anderen Flüchtlinge schikaniert, ausraubt, sie ihrem religiösen Wahn zu unterwerfen versucht, Gewalt androht oder Gewalt gegen sie anwendet, Frauen in die Prostitution zwingt, mit Drogen handelt usw usf. 

Wohl in der Hoffnung so das schnelle Geld zu machen und Machtphantasien auszuleben, was ihnen von der Refugee Welcome-Fraktion erst ermöglicht wurde. 
Diese Leute müssen raus.
Am besten sofort.

"„Es hilft nicht, wenn wir die reale Situation nicht zur Kenntnis nehmen und aus falsch verstandener Zurückhaltung Entwicklungen verschweigen!“- der stellvertretende Bundesvorsitzende Ralf Kusterer spricht im Polizeispiegel Klartext: 
Massenschlägereien, Übergriffe und Straftaten im Nahbereich von Flüchtlingsunterkünften sind an der Tagesordnung, die Sicherheitslage ist mehr als angespannt. 

Wie „stark“ ist die Polizei momentan wirklich? 
Sind wir den Anforderungen gewachsen und wenn ja, wie lange noch? 
Wie ist es nicht zuletzt um die „mentale Verfassung“ der Polizei bestellt?"