Einzelfälle

Die berühmten Einzelfälle, die keine sind!


Natürlich Einzelfälle:
Polizeimeldung vom 10.11.2014

Frankfurt: 
Brutaler Überfall auf 85-jährige Seniorin 
– Südländer mit Fotos gesucht

Wie bereits in der Pressemeldung vom 21.10.2014 dargestellt, kam es an diesem Dienstag in der Heinrich-Lübke-Straße um 13.55 Uh zu einem brutal ausgeführten Raubüberfall auf eine 85-jährige Seniorin. Die ältere Dame befand sich mit ihrem Rollator zum Zeitpunkt des Raubüberfalls im Keller ihres Hauses und war auf dem Weg zu ihrer Wohnung, als einer der beiden unbekannten Täter sie unvermittelt mit massiver Gewalt anging, von hinten würgte und sie anschließend von dem zweiten Täter zu Boden gestoßen wurde. Die beiden Männer raubten dann zielgerichtet einen Umschlag, mit zuvor bei einer Bank abgehobenen 1000,- Euro Bargeld, aus der Mantelinnentasche der 85 Jahre alten Dame und entwendeten ihr weiterhin noch ihre vergoldete Armbanduhr sowie eine Plastiktüte mit den ebenfalls zuvor getätigten Einkäufen. Durch das brutale Vorgehen der beiden unbekannten Täter wurde die Seniorin so schwer verletzt, dass sie stationär in einem Krankhaus aufgenommen werden musste. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurden nun der Zeitraum und der Weg des Opfers vor dem Raubüberfall rekonstruiert. Hierbei konnten unter anderem Videoaufnahmen in einem Einkaufsmarkt gesichert werden, auf denen die beiden mutmaßlichen Täter zu erkennen sind. Die beiden Täter müssen ihr späteres Opfer demnach bereits seit dem Abheben des größeren Geldbetrages bei einer Bank in der Leipziger Straße und anschießend über einen Zeitraum von eineinhalb Stunden bis zu deren Wohnanschrift verfolgt haben.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: – beide südländisches Aussehen

-Täter -1-: ca. 180cm groß, schwarze Haare, bekleidet mit brauner Lederjacke
-Täter -2-: ca. 185cm groß, schwarze Haare mit auffällig seitlich abrasierten Haaren – oben nach hinten gegelt, bekleidet mit schwarzer

Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069/755-53111 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeimeldung vom 10.11.2014





#Kriminalität begangen durch #Ausländer und #Immigranten!!
siehe auch Twitter: Einzelfallbearbeiter 
#Einzelfälle #Fachkräfte #Einzelfall #Fachkräfte #Arab #Muslime #Koran #Islam #Dangerous #Islamisierung