Lügenhöfer

In Blut und Tränen… …. geht der Nahe Osten unter.
Danke an Rika von himmelunderde.wordpress.com 


Die Bilder unvorstellbarer Grausamkeiten sind nicht zu ertragen.
Menschen leiden.
Erleiden schreckliche Not an Seele und Leib.
Ich habe nicht darüber geschrieben was in Syrien und Irak passiert.
Nicht über das Leiden der Christen und Jeziden, nicht über den Kampf der Kurden, nicht über das mörderische Wüten und Schlachten der entmenschlichten Horden, die sich “Islamischer Staat” nennen.
Es ist zu schrecklich – und doch passiert das alles in unserer Nähe, “Naher Osten” nennen wir zusammenfassend die Region.

Aber was steht immer und immer im Fokus?
Nicht Mossul, nicht Damaskus, nicht Irak, Syrien oder der Iran!
Die ungeteilte Aufmerksamkeit gilt Israel.


Dort wird der Störenfried ausgemacht, dort regiert ein Unrechtssystem, dort werden Menschen ihrer Freiheit beraubt und erleiden die Bewohner unglaubliche Not.
Das jedenfalls behauptet ein ehedem hochgeschätzter CDU-Politiker, für den es kein anderes Thema mehr gibt als Gaza – Israel. 
Auf seiner Facebook-Seite schreibt er ausgerechnet jetzt zum Jahrestag der Novemberpogrome von 1938 gegen Israel in einer Weise, die der Goebbel’schen Rhetorik in Nichts nachsteht und seine Fan-Gemeinde jubelt, dass einem Hören und Sehen vergeht, so, als feierten Hitlers Anhänger fröhliche Urständ, als habe es niemals die Zerstörung jüdischer Geschäfte, die Verfolgung jüdischer Menschen, den millionenfachen Mord an den Juden gegeben.

Kommentare im Geiste derjenigen, die im Tausenjährigenreich zu Judenmord und Auslöschung aufriefen finden sich unter dem Text des geistigen Brandstifters, der in der Tradition derjenigen schreibt, die einst die Pogromnacht befahlen.

Ich wollte ihm in meinem Blog nie wieder eine Bühne geben und werde seine Facebookseite auch nicht verlinken, aber man findet sie ganz leicht wenn man diesen Namen in die Suchmaschine gibt:
Jürgen Todenhöfer

Er ist der (heutige) Spießgeselle der (damaligen) Judenmörder.



Schon klar....
Rote Markierung zeigt Gegenstände die dort definitiv platziert wurden um gegen Israel zu hetzten. Alles Kinderspielzeuge sowie ein Kinderwagen.
Völlig unversehrt, aber Dummköpfe sind darauf eingegangen.
Der Name: "Jürgen Lügenhöfer" passt eindeutig besser.

Hier die ganzen eErfindungen des Lügenhöfer in seinem ganzen Judenhass: