Unverschämt

Unverschämte Scheinasylanten: 
Containerdörfer nicht standesgemäß
von Janina by Netzplanet


Berlin baut sechs Flüchtlingscontainerdörfer für rund 43 Millionen Euro, aber die Menschen, die angeblich vor Elend und Verfolgung flüchteten, in Deutschland eine Vollversorgung erhalten, unter anderem ein Dach über den Kopf, beheizte Räume, Unterhalt in Barzahlung, gratis Fahrkarten für Bus und Bahn, Kinderbetreuung, Sprachkurse, Freizeitgestaltung u.v.m., wollen nicht an den Stadtrand ziehen, sondern ins Stadtzentrum.

Vermutlich in ein Vier-Sterne-Hotel, vielleicht sind im Adlon oder im Waldorf Astoria noch Zimmer frei, aber auch in diesem Falle fänden sicherlich die Unterstützer wieder ein Haar in der Suppe. 

Wenn die Räumlichkeiten den Asylbetrügern nicht komfortabel genug erscheinen, dann besteht die Möglichkeit der Ausreise in ein anderes Land ihrer Wahl.

* * * *

Tja, das die Deutschen systematisch schlechter behandelt werden wie die Zudringlinge, macht in meinen Augen nur Sinn, wenn das Ziel die Durchmischung der Deutschen und die Zerstörung der deutschen Kultur ist.
Solch ein Plan kann nur von den Besatzern kommen oder von der EU um ihre Macht zu stärken.
Und bis der letzte Gutmensch das gemerkt hat, ist es zu spät.
In 5 bis 10 Jahren ist der Drops gelutscht.