Rotationseuropäer

Diebische St. Martinskinder - sie versperren Opfern die Sicht mit Laternen | Düsseldorf |

Trickdiebe lassen sich immer wieder etwas neues einfallen - diesmal singen sie sogar!
Am Montagabend klingelte eine kleine Gruppe junger Damen in einem Haus für betreutes Wohnen auf der Brückenstraße bei einer 90-Jährigen. Sie sangen ihr St. Martinslieder vor.

Als die Seniorin in ihre Wohnung ging, um Süßigkeiten zu holen, folgte ihr die Gruppe. Die Mädchen hielten die Seniorin in der Küche fest, indem sie alle auf sie einredeten. Dabei hielten sie ihre Laternen so hoch, dass der Blick in den Flur versperrt war. Diesen Moment nutzte eine der Mädchen, um die Schränke der Frau zu durchsuchen und Geld zu stehlen.

Den Diebstahl bemerkte die Seniorin erst später.

Später stellte sich heraus, dass die 90-Jährige nicht die einzige Person war, der die Gruppe einen ungewollten Besuch abgestattet hatte.

Hinweise zu der diebischen Gruppe nimmt die Polizei unter der Nummer 02161-290 entgegen.






....gemäß Vorgabe des deutschen Presserats darf ja nicht mehr die Herkunft geschrieben werden.
In all den Jahren hat es so was nicht gegeben.....
Ich wette das waren Rotationseuropäer,